Park an der Semmelweisstraße soll Namen bekommen

Hier stand bis 1945 das Straßenbahndepot. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Platz am Altglienicker Straßenbahndepot |

Altglienicke. Der Park an der Semmelweisstraße 34 soll einen Namen bekommen. Ein BVV-Antrag der Fraktion Die Linke und der beiden FDP-Vertreter schlägt „Park am Altglienicker Straßenbahndepot“ vor.

Auf der Fläche stand nämlich früher ein Straßenbahndepot. Es wurde in den letzten Kriegstagen 1945 zerstört. Es gehörte zur Straßenbahn Adlershof-Altglienicke, die seit 1909 die Siedlung mit dem Bahnhof Adlershof verband. Die Züge brauchten für die 2,3 Kilometer lange Strecke rund sechs Minuten, das neue Verkehrsmittel ersparte den Altglienickern nun einen halbstündigen Fußmarsch zur Eisenbahn.

Im BVV-Antrag an das Bezirksamt wird vorgeschlagen, neben der Benennung des Parks auch die noch vorhandenen Schienen der Straßenbahnlinie zu erhalten und in die Gestaltung eines geplanten Spielplatzes einzubeziehen. RD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.