Am Boschpoler Platz erneuert das Bezirksamt den Spielplatz

Biesdorf. Das Bezirksamt saniert den Spielplatz am Boschpoler Platz. Fast eine halbe Million Euro fließen in das Vorhaben. Im Rahmen der Sanierung mussten jetzt mehr Bäume gefällt werden als angekündigt.

Im Bezirk gibt es wieder mehr Familien mit kleinen Kindern. Um den Bedarf an Spielflächen im Kiez zu befriedigen, will das Bezirksamt den Kinderspielplatz am Boschpoler Platz neu gestalten. An dem Spielplatz ist seit den 80er-Jahren nichts gemacht worden. Neben den Spielgeräten ist auch der Bolzplatz marode. Der gesamte Belag des Platzes ist zu erneuern und neue Zäune sind aufzustellen. Geplant ist, den Spielplatz mit neuen Spielgeräten für alle Altersgruppen auszustatten. Um die Sicherheit zu gewährleisten, musste eine Reihe von Bäumen gefällt werden.

Das Bezirksamt hatte die Anwohner im Frühsommer auf einer Versammlung über die Sanierung und die Baumfällungen informiert. Dabei war jedoch nur von zwei Bäumen die Rede.

Nach einer weiteren Überprüfung des Baumbestandes wurden weitere Fällungen angeordnet. Eine an dem Platz stehende Ulmen beispielsweise war zum größten Teil abgestorben. Auch musste eine Buche am Eingang des Platzes gefällt werden, weil sie in den Kantenstein des Weges eingewachsen war. Der Stamm einer Robinie war bereits soweit ausgehöhlt, dass Bruchgefahr bestand. Zudem wurden Sträucher entfernt, weil sie die Fällmaßnahmen behindert hätten.

Das Grünflächenamt schließt weitere Baumfällungen nicht aus, wenn sich Bäume als nicht standsicher herausstellen sollten. Gegenwärtig ist geplant, neun neue Bäume an dem Platz nachzupflanzen.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.