Schrauben und quatschen: Väter bauen im Garten des „Blankenburgers“ eine Jurte

Simone Hornung und Mike Schulz befestigen ein Stützelement am Eingang einer entstehenden Jurte. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Der Blankenburger |

Blankenburg. Im Garten der Gernroder Straße 6 tut sich Ungewöhnliches. Dort zimmern Männer am Gerüst für ein Bauwerk, das für hiesige Gefilde eher ungewöhnlich ist.

„Wir bauen in unserem Garten eine Jurte auf. Nichts Vorgefertigtes. Alles entsteht in Handarbeit neu“, sagt Karin Lippert, die Leiterin der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung „Der Blankenburger“. Geleitet wird das Bauvorhaben von Simone Hornung. Sie wohnt ganz in der Nähe. Gemeinsam mit Karin Lippert brachte sie das Projekt ins Rollen.

„Der Blankenburger“ ist bereits seit vielen Jahren nicht nur ein Treff für Kinder und Jugendliche, auch deren Eltern und Großeltern sind zu Veranstaltungen wie zum Familiencafé oder -brunch willkommen. Bislang war es aber nicht einfach, die Väter mit ins Boot zu holen. „Deshalb hatten wir die Idee, sie mit dem Thema Bauen neugierig auf unsere Einrichtung zu machen“, sagt Karin Lippert. Sägen, bohren, schrauben, hämmern, und das noch mit und für Kinder: Das machen viele Väter gern und mit viel Spaß. Dabei kommen sie auch ins Gespräch übers Bauen, die eigenen Kinder oder ihre Hobbys.

Für das Projekt stellte das Pankower Jugendamt eine Förderung zur Verfügung. Im Frühjahr begann die Planung. Danach wurden Bretter besorgt. Die wurden von Vätern zugesägt, Kinder lasierten sie. Dann wurde gebohrt. Nach und nach entstand so das Grundgerüst für die Jurte. Diese wird stattliche sechs Meter Durchmesser haben. Über das Gerüst wird ein imprägniertes Baumwollzelt gelegt. Auch das wird per Hand zusammengenäht. Für das Projekt werden jetzt noch gut erhaltene Wolldecken und Teppiche benötigt. „Hier hoffen wir auf Spenden der Blankenburger“, sagt Karin Lippert.

Simone Hornung ist indes mit dem bisherigen Bauverlauf zufrieden. „Toll finde ich, dass hier über Wochen unterschiedliche Generationen zusammengearbeitet haben“, sagt sie. Zum Adventsfest im „Blankenburger“ am 15. Dezember ab 16 Uhr soll der Rohbau der Jurte im Garten eingeweiht werden. Dann können die Kinder in diesem Neubau unter anderem einer Weihnachtsgeschichte lauschen. „Im nächsten Jahr werden wir uns dann an den kompletten Innenhausbau heranmachen“, sagt Karin Lippert. „Schließlich soll es in der Jurte richtig schön gemütlich werden. BW

Weitere Informationen gibt es auf  474 27 72 sowie auf www.der-blankenburger.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.