Neuköllner Wasserballer schneiden hervorragend ab

Berlin: Sportbad Britz |

Britz. Heinz Stachow legte in den 80er-Jahren den Grundstein für die erfolgreiche Wasserball-Nachwuchsarbeit bei der SG Neukölln. Zu seinen Ehren wird daher ein nach ihm benanntes Jugendturnier ausgespielt.

Die ersten Austragungen des hochklassig besetzten Turniers erlebte Heinz Stachow noch selbst. Dann starb er 2008 leider. Seine Begeisterung für den Wasserball hat er im Verein aber an die nächsten Generationen weitergegeben. So fand der nach ihm benannte Heinz-Stachow-Pokal 2015 bereits zum zehnten Mal im Sportbad Britz statt. 17 Teams aus ganz Deutschland kämpften in zwei Altersklassen um die Titel. Ganz vorne mit dabei waren natürlich die Wasserballer der SG Neukölln. Am Ende sprang ein erster und ein zweiter Platz für den Gastgeber heraus.
Gerrit Lagenstein / gl


0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.