Die Umleitung zur Wiltbergstraße wird ertüchtigt

Buch. Anfang November beginnen die Straßenbauarbeiten auf der Wiltbergstraße. Bereits ab dieser Woche wird mit der Vorbereitung der Umleitungsstrecke begonnen.

"Die führt über die Hobrechtsfelder Chaussee, Pölnitzweg und die Straße Alt-Buch", berichtet Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen). Große Lkw müssen die Wiltbergstraße sogar noch weiträumiger umfahren. Sie passen nicht unter der Eisenbahnbrücke am Pölnitzweg hindurch, die nur 3,90 Meter lichte Höhe hat.

"Fahrbahn und Gehweg der Wiltbergstraße befinden sich überwiegend in einem desolaten baulichen Zustand", erläutert Kirchner. "Sie sollen deshalb erneuert und neu gestaltet werden. Zudem sollen der Baumbestand ergänzt und die Straßenbeleuchtung erneuert werden."

Parallel zu den Straßen- und Gehwegarbeiten werden die Berliner Wasserbetriebe ihren Bestand an Leitungen sowie die Straßenentwässerung neu bauen. Auch andere Leitungsunternehmen, wie Vattenfall, Telekommunikationsgesellschaften und die NBB (Netzgesellschaft Berlin Brandenburg, ehemals Gasag) erneuern ihre Leitungen oder passen sie höhenmäßig der zu erneuernden Straße an, so Kirchner weiter.

Mit den Bauarbeiten auf der Wiltbergstraße geht ein vom Bezirksamt seit langem geplantes Straßenbauprojekt in die Umsetzung. Bereits im Jahre 2007 wurde die Erneuerung dieser Straße beschlossen. Bislang fehlte aber das Geld dafür. Doch nun stehen die notwendigen knapp sieben Millionen Euro zur Verfügung. Sie werden aus dem Bundesprogramm "Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" bereitgestellt.

Damit der Durchgangsverkehr durch den Ortskern während der Bauarbeiten auf der Wiltbergstraße nicht völlig zum Erliegen kommt, lässt das Bezirksamt die Straße in vier Bauabschnitten erneuern. Der erste beginnt im November, der zweite voraussichtlich 2015/16 und der dritte 2016/17. Beim Bauabschnitt vier handelt es sich um den Bahnhofsvorplatz und den Bereich der Bahnbrücke. Hier sind die Bauarbeiten 2018 vorgesehen.

Erneuert und umgebaut wird die Wiltbergstraße vom Einmündungsbereich Straße Am Sandhaus bis zur Karower Chaussee. Unmittelbar im Bereich Am Sandhaus werden die beiden dort noch vorhandenen zwei Mittelinseln zu einer zusammengefasst. Außerdem wird ein Bereich der Straße Am Sandhaus so umgebaut, dass dort zwei BVG-Busse während der Betriebspausen nebeneinander parken können. Etwas verlegt werden auf der Wiltbergstraße außerdem die beiden Bushaltestellen, an denen die Busse wieder einsetzen beziehungsweise enden. Damit soll den Fahrgästen das Aus- und Umsteigen erleichtert werden.

Größere Veränderungen wird es am Bahnhofsvorplatz geben. Dieser wird komplett neu gestaltet. Unter anderem entsteht hier eine neue Fahrradabstellanlage. Auf der gesamten Wiltbergstraße wird es künftigen einen Radweg geben. Umgebaut werden auch die Kreuzungen zur Straße Alt-Buch sowie zur Karower Chaussee. Sie sollen übersichtlicher gestaltet werden.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.