Charlottenburg: Geschichte

Führung in der Villa Oppenheim

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | vor 3 Tagen | 6 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. Der Historiker Florian Bielefeld leitet am Mittwoch, 25. April, in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, eine öffentliche Führung unter dem Titel "Vom Dorf zur Großstadt". Anhand ausgewählter Gemälde der Kunstsammlung Charlottenburg und einzelner Exponate in der Dauerausstellung gibt er Einblick in die Stadtentwicklung von Charlottenburg und Wilmersdorf. Die Führung startet um 14 Uhr, der Eintritt ist frei. maz

1 Bild

Gespräch und Ausstellung zur Berliner Luftbrücke

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | am 06.04.2018 | 93 mal gelesen

Berlin: Museum Neukölln | Im Juni 1948 blockierten die Sowjets elf Monate lang die Land-, Schienen- und Wasserwege nach West-Berlin. Die Stadt musste mit Flugzeugen versorgt werden. Daran erinnert am Sonntag, 15. April, um 11.30 Uhr eine Veranstaltung im Museum Neukölln, Alt-Britz 81. Zu Gast sind Corine Defrance, Ulrich Pfeil und Jörg Echternkamp, Herausgeber und Autoren des Buchs „Die Berliner Luftbrücke“, das in diesen Tagen erscheint. Sie laden...

NVA-Bunker besichtigen

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 19.03.2018 | 95 mal gelesen

Bliesdorf: Funksendezentrale Kunersdorf | Für Interessenten an der Geschichte des Kalten Krieges und der Bunker gibt es am 24. und 25. März die Möglichkeit, die Funksendezentrale der NVA in Kunersdorf zu besichtigen. Die gut erhaltene bzw. restaurierte Anlage ist an beiden Tagen zwischen 9 und 16 Uhr geöffnet. Vor der Führung gibt es eine Einweisung zur Geschichte und Technik. Die Besucher sollten festes Schuhwerk und warme Kleidung tragen. Die Führung ist auch für...

1 Bild

Buchtipp: Stadtführer "Legendäres Berlin"

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 06.12.2017 | 89 mal gelesen

Was passierte wo in Berlin? Dieser Frage ist der neu aufgelegte Stadtführer "Legendäres Berlin. Orte, die Geschichte machten" auf der Spur. Das Buch präsentiert 40 legendäre Orte und erzählt, was dort geschah: Schauplätze von welthistorischer Bedeutung, Orte der Repräsentation und der Rebellion, Szenarien des Grauens und des Vergnügens. Wo starben Hitler und Goebbles? Wo probierte die Kommune 1 neue Formen des...

3 Bilder

Streifzug durch die Geschichte: Christian Hopfes neuer Bildband

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Schmargendorf | am 19.11.2017 | 83 mal gelesen

Berlin: Utermarck Schreibkultur | Es ist ein Buch, das waschechte Wilmersdorfer wie Zugereiste in Verzückung bringt. Autor Christian Hopfe hat seinen neuen Bildband „Berlin-Wilmersdorf – Handel, Handwerk und Gewerbe in Bildern von 1900 bis 1965“ vorgestellt. Christian Hopfe, 52, ist im Bezirk geboren, aufgewachsen und hat dort studiert. „Politikwissenschaft und Geschichte, da liegt das Interesse an der Historie meiner Heimat doch nahe“, beschreibt er...

Geschichten von der Insel

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 08.11.2017 | 24 mal gelesen

Berlin: Haus am Mierendorffplatz | Charlottenburg-Nord. Wer hat die Schlacht am Tegeler Weg miterlebt? Oder den Bau der U-Bahn bis zum Mierendorffplatz? Wer hat andere Geschichten aus den 60er- und 70er-Jahren parat, die er mit anderen teilen möchte? Zeitzeugen, eingefleischte Kiezbewohner, Neu-Insulaner, Mierendorff-Insel-Fans und solche, die es werden wollen, sind beim nächsten Erzählcafé am Mittwoch, 15. November, im Haus am Mierendorffplatz,...

1 Bild

30 Jahre Ohrenbär: Jubiläumsparty am 1. Oktober 2018

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 24.09.2017 | 59 mal gelesen

Berlin: Haus des Rundfunks | Charlottenburg. Vor 30 Jahren, am 1. Oktober 1987, ging der radioBERLIN-Ohrenbär zum ersten Mal auf Sendung. Seitdem hat er Generationen kleiner und großer Leute mit fast 11 000 Radiogeschichten erfreut. Das Jubiläum wird groß gefeiert: mit Bühnenshow und vielen Aktionen drum herum. Im Großen Sendesaal des Haus des Rundfunks eröffnen Ohrenbär und Krähe das Fest, Zauberer und Bauchredner Daniel Reinsberg verblüfft die...

2 Bilder

Gewinnen Sie Freikarten für das asisi Panorama "Die Mauer"

Manuela Frey
Manuela Frey | Mitte | am 05.09.2017 | 1000 mal gelesen

Berlin: asisi Panorama am Checkpoint Charlie | Mitte. Mehr als 750 000 Besucher haben bereits das Panorama "Die Mauer" besucht. Das etwa 15 Meter hohe und 60 Meter lange Riesenrundbild von Yadegar Asisi hat sich zu einem festen Ort der Erinnerungskultur für Berliner Geschichte entwickelt. Der Berliner Künstler mit persischen Wurzeln, Yadegar Asisi, hat das Werk im September 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt. Er verarbeitet darin seine Erfahrungen als Zeitzeuge des...

9 Bilder

111 Jahre Kolonie Habsburger Ufer: Kleingärtner feiern ihre lange Existenz

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 07.08.2017 | 221 mal gelesen

Berlin: Kolonie Habsburger Ufer | Charlottenburg. Auf der Mierendorff-Insel ist ein amtliches Stück Kleingartengeschichte verortet. Die Kolonie Habsburger Ufer freut sich in diesem Jahr über ihr 111-jähriges Bestehen. Nur der Blick in die Zukunft macht den Laubenpiepern Sorgen. „97 Jahre unserer Existenz sind urkundlich belegt“, sagt Harald Lübeck, seit 16 Jahren Vorsitzender des Vereins, stolz. „Die Zeit davor wurde nur mündlich überliefert.“ Deshalb ist...

Führungen durch die Stadtnatur: Die grüne Lunge erkunden

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 14.07.2017 | 34 mal gelesen

Berlin. Das Netzwerk „Berlins Grüne Orte“ bietet bis Mitte Oktober zwölf Führungen durch die Stadtnatur an. Unter anderem werden der Spreepark im Plänterwald, das Regierungsviertel und der Prenzlauer Berg durchstreift oder auf „den Spuren des Berliner Weins“ gewandelt. Dazu hat das Netzwerk einen Stadtführer „Berlins Grüne Orte“ herausgeben. Weitere Informationen gibt es auf Berlins Grüne Orte . JoM

1 Bild

Das Kollwitz-Museum wackelt

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 31.05.2017 | 120 mal gelesen

Berlin: Käthe-Kollwitz-Museum | Charlottenburg. Seit Monaten werden Überlegungen laut, das Käthe-Kollwitz-Museum in der Fasanenstraße zugunsten eines neuen Exilmuseums abzusetzen. Doch dagegen formiert sich nun zunehmend politischer Widerstand. Im Fall einer Kündigung durch den Immobilieneigentümer würde das 1986 gegründete Haus mit einer Sammlung von Kollwitz-Werken des verstorbenen Galeristen Hans Pels-Leusden wohl nicht in Charlottenburg-Wilmersdorf...

2 Bilder

Bezirk gibt Gloria-Palast und Tennisplätze am Ku’damm auf

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 12.05.2017 | 381 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Kurswechsel in Sachen Denkmalschutz: Das Bezirksamt wollte den Gloria-Palast erst unbedingt schützen – aber wird nun einem Abriss zustimmen. Und die sicher geglaubten Tennisplätze im Woga-Komplex haben als Freifläche wohl ausgedient.Wer ein Denkmal renovieren will, muss gemeinhin beachten, welche Farbe zulässig ist und welche Veränderung tabu. Wer ein Denkmal abreißen oder überbauen möchte, muss...

3 Bilder

Olympia bis Currywurst: Neue Bücher über Charlottenburger Geschichte 1

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Charlottenburg | am 02.05.2017 | 131 mal gelesen

Berlin: Kantstraße | Charlottenburg. Seit 1694 die Kurfürstin Sophie Charlotte das Dorf Lützow nebst dem Vorwerk Ruhleben als Sommersitz erkor, entwickelte sich Charlottenburg zu einem Wirtschaftsstandort. Auch Künstler und Wissenschaftler prägten den Bezirk. Nach 1945 entwickelte sich die Gegend um Bahnhof Zoo, Breitscheidplatz und Kurfürstendamm zur City West. Das ist jetzt nachzulesen in drei druckfrischen Büchern über Charlottenburg. Handel,...

Museumsspaß für Familien

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 25.04.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. Kindgerechte Einblicke in die Geschichte der Fortbewegung erhalten Familien beim nächsten Museumsspaß in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55. Am Sonntag, 7. Mai, erklärt eine Pädagogin von 12 bis 14 Uhr den Werdegang der Vehikel von der Pferdekutsche bis zum Flugzeug und will Kindern im Alter von 4 bis 11 Jahren, ihren Eltern und Großeltern kostenlos Vergnügen bereiten. Teilnehmer können ohne Voranmeldung...

1 Bild

Ausbeutung mit Brief und Siegel: Gedenktafeln sollen an Lager erinnern 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 19.04.2017 | 143 mal gelesen

Wilmersdorf. Es gehört zu den dunkelsten Kapiteln der Bezirksamtsgeschichte: Während der Naziherrschaft sollen Gefangene in Zwangsarbeitslager geschuftet haben – und bald werden Gedenktafeln daran erinnern. Umstritten bleibt die Frage, was in der Wilhelmsaue 40 geschah.Arbeit als Strafe und Ausdruck von staatlicher Willkür und Ausbeutung – vor 75 Jahren völlig normal. Und heute? Da ist die Debatte über das Erinnern an...

Film zum Bauboom am Zoo

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 06.04.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. In der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, laufen in der Reihe „Schaufenster des Westens“ am Donnerstag, 13. April, ab 18 Uhr Bildaufnahmen aus dem Landesarchiv Berlin, die die Zeit von 1950 bis 58 beschreiben, als zum Beispiel das Hotel Kempinski oder das Café Kranzler neu entstanden. Einführende Worte geben Stadtentwicklungsexperten im Gespräch mit Museumsdirektorin Sabine Witt. Der Eintritt ist frei. tsc

1 Bild

Villa Oppenheim schlichtet Streit mit ehrenamtlicher Helferin

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 27.03.2017 | 199 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. Zweimal pro Monat konnten sich Kinder bis Ende 2016 über einen Familiensonntag im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf freuen. Einen veranstalteten eigene Pädagogen, den anderen eine geschichtsbegeisterte Dame. Doch die hatte ein Konzept, das dem Museum nicht gefiel.Wie soll man Kindern bloß von einer Zeit erzählen, als Bilder schwarz-weiß waren, als die Frauen wallende Kleider trugen und statt der Kanzlerin ein...

Lesung mit Otto Rosenberg

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 22.03.2017 | 12 mal gelesen

Berlin: Landeszentrale für politische Bildung | Charlottenburg. Verfolgung überstanden, Auschwitz überlebt – Otto Rosenberg hat der Nachwelt viel zu erzählen. Der deutsche Sinto fand die Kraft, eine Biografie zu schreiben und trägt am Dienstag, 28. März, 18.30 Uhr in der Landeszentrale für politische Bildung im Amerika-Haus, Hardenbergstraße 22-24, daraus vor. Der Eintritt ist frei. tsc

Multikulti auf der Kantstraße

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 09.03.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Theater des Westens | Charlottenburg. Warum die Kantstraße als Boulevard der Einwanderer gilt, erfahren Teilnehmer eines Spaziergangs mit der Historikerin Birgit Jochens. Am Sonnabend, 18. März, führt sie ab 14 Uhr Neugierige zu den Orten, die multikulturelle Einflüsse am deutlichsten spürbar werden lassen. Treffpunkt für die kiezige Entdeckungsreise ist das Theater des Westens in der Kantstraße 12. Anmeldung unter  90 29 241 06. tsc

135 Jahre Bahnhof Charlottenburg

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 09.03.2017 | 88 mal gelesen

Charlottenburg. Im Februar 1882 fuhr hier der erste Zug ein. Jetzt feiert der Bahnhof Charlottenburg sein 135-jähriges Bestehen. Aus Sicht der Grünen-Fraktion in der BVV ist dies ein Anlass, um die bewegte Geschichte mit einer Gedenktafel kenntlich zu machen. Sie fordern das Bezirksamt in einem Antrag auf, diese Idee der Deutschen Bahn vorzutragen und der BVV das Ergebnis zu berichten. Immerhin sei die Historie...

Nostalgisches für Familien

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 01.03.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. Ritterrüstung oder Seidenkleid? Erlaubt ist, was gefällt – beim Familiensonntag am 5. März in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55. Dann dürfen kleine und große Besucher ab 12 Uhr nachempfinden, wie sich Leute früher gekleidet haben. Zwei Museumspädagoginnen erzählen vom geschichtlichen Hintergrund. Eintritt frei. tsc

4 Bilder

Villa Oppenheim zeigt Werke der Fotopionierin Gerda Schimpf

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 21.02.2017 | 156 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. Laut Lehrzeugnis war sie ein Mann. Denn weibliche Fotografen waren zu Gerda Schimpfs Jugendzeiten schlichtweg nicht vorgesehen. Zwei Jahre nach ihrem Tod erfährt die Vorreiterin der Fotografie nun eine erste große Würdigung – in der Ausstellung „Sehen lernen“.Ihr Werkzeug steckt in einer Vitrine. Kamera, Lupe, Papier. Alles wertvoll. Unbedingt bedeutend für die Erforschung. Und rings um den Schaukausten in der...

Geschichte der Gedächtniskirche

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 02.02.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche | Charlottenburg. Ihre Geschichte ergründet die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mittendrin“. Am Mittwoch, 8. Februar, erleben Besucher ab 19.30 Uhr eine Reise durch Jahrzehnte von Krieg, Frieden und Versöhnung. Dabei ist jeder Abend der Reihe in sich geschlossen und erfordert kein Vorwissen aus früheren Veranstaltungen. Interessenten können auch ohne Anmeldung...

3 Bilder

Tiere und Tyrannen: Der Zoo erzählt seine Geschichte in einer Ausstellung

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Tiergarten | am 09.12.2016 | 51 mal gelesen

Berlin: Zoologischer Garten Berlin | Tiergarten. Von der Gründung bis zum Abgrund: Im Antilopenhaus finden Besucher des Zoos eine neue Ausstellung zur Geschichte der Berliner Traditionseinrichtung. Ihr Mittelpunkt: Arisierung und Judenhetze im Dritten Reich.1843, als Charlottenburg und Berlin noch nicht aneinandergewachsen waren, da lag das Tor des Zoos im Wald. Kaum mehr als 100 Geschöpfe in ebensowenig Arten konnte das bildungsbürgerliche Publikum bestaunen....

Reporter erzählt Historisches

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 05.12.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. In der Reihe „Berliner Tagebuch“ präsentiert der langjährigen Reporter Peter Krönig in der Villa-Oppenheim, Schloßstraße 55, wieder Geschichten aus der Vergangenheit Berlins. Fünf „Miniaturen“ stehen auf dem Programm, am Sonntag, 11. Dezember, ab 11 Uhr. tsc