Christin Marquitan im Wilde Oscar

Christin Marquitan, das singende Chamäleon. (Foto: promo/Urbschat)

Charlottenburg. Chanson der guten Gefühle: Entertainerin Christin Marquitan begibt sich jetzt einmal im Monat auf die Suche nach der Erfüllung. Dabei besitzt die Botschaft ihrer Show im Wilde Oscar durchaus Bodenhaftung: "Glück ist, wenn es genügt."

Wir alle jagen es - und ist es endlich da, bleibt es uns scheinbar nie lange genug gewogen. Vom Glück haben Philosophen so viel gesprochen, dass dieses Wissen in prall gefüllten Bücherregalen verstaubt. Und so erzählt Christin Marquitan nun auf ihre Weise vom Gefühl der Erfüllung, präsentiert ihre Show einmal im Monat im Wilde Oscar, Niebuhrstraße 59, beginnend mit der Premiere am Freitag 23. Januar.

Was die Besucher des Lokals ab 19.30 Uhr erwartet, ist ein Cocktail von Wohlgefühl und Ironie, ein Bündel selbstgeschriebener Songs wie "Siehst Du meine Hände" oder "Schicke Tittis", ergänzt durch klassische Chansons. Damit das Auge so viel Anregung findet wie das Ohr, schlüpft Marquitan, nicht umsonst als "singendes Chamäleon" bekannt, in verschiedene Rollen. Mal gibt sie den Clown, dann wieder die Zauberin oder den Freak. Und das, ohne eine Grundbedingung des Wohlbefindens zu verletzen: immer sie selbst zu sein.

Wer die Show "Glück ist, wenn es genügt" miterleben möchte, hat Gelegenheit am 13. Februar, 19. März, 12. April und 23. Mai. Karten lassen sich unter 47 99 74 47 bestellen oder im Internet unter eventim.de.

Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.