Bezirksamt: Tegel schließen

Charlottenburg-Wilmersdorf.Für Diskussionsstoff in der BVV sorgte eine gemeinsame Erklärung der CDU-Kreisverbände Charlottenburg-Wilmersdorf und Reinickendorf, wonach man sich für mindestens drei Start- und Landebahnen in Berlin stark machen will. Denkbar sei demnach der Neubau einer dritten Piste am BER - oder die Offenhaltung des Flughafens Tegel, der über zwei Bahnen verfügt. "Das Bezirksamt lehnt diese Haltung kategorisch ab", äußerte sich Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte (SPD) zur zweiten Option. "Denn die Anwohner haben ein Recht darauf, dass mit der Öffnung des Flughafens BER der in Tegel schließt." Als vom Fluglärm betroffener Bereich gilt im Bezirk vor allem der Ortsteil Charlottenburg-Nord.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.