Engagierte Bürger aus dem Bezirk werden geehrt

Charlottenburg. Bis zum 28. September werden in den Wilmersdorfer Arcaden, Wilmersdorfer Straße 46, Porträts von Helden des Alltags ausgestellt. Es sind Bürger aus dem Bezirk, die eine gute Tat vollbracht haben oder soziale Verantwortung im Alltag übernehmen.

Seit Juni läuft die Initiative der Wilmersdorfer Arcaden. Aus über 200 Nominierungen hat eine Jury eine Vorauswahl von zehn Personen getroffen, deren Porträts samt Kurzbeschreibung ihrer "Heldentaten" ausgestellt werden. Fünf werden am 30. September zum "WIA-Helden 2012" gekürt. Darüber, wer das sein wird, kann jeder Besucher mit seiner persönlichen Wahlkarte bestimmen.Die Aktion wurde anlässlich des fünften Geburtstages der Wilmersdorfer Arcaden ins Leben gerufen. Künftig soll jährlich ein Held geehrt werden. Schirmherr der Veranstaltung ist der Journalist und Moderator Sven Oswald. Jury-Mitglieder sind Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD), Rennfahrerin Heidi Hetzer, Stadträtin Elfi Jantzen (Bündnis 90/ Grüne), B.Z.-Chefkolumnist Gunnar Schupelius und Apotheker Thomas Bong.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden