Oliver Schruoffeneger

Beiträge zum Thema Oliver Schruoffeneger

Bauen
Spatenstich: Dietmar Witt (Schrobsdorff Bau), Alexander Straßmeir, Christina Geib, Steffen Helbig, Oliver Schruoffeneger (r.).
4 Bilder

Flüchtlingsunterkunft wird die größte im Bezirk
Baustart für MUF an Quedlinburger Straße

An der Quedlinburger Straße hat der Bau der Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) begonnen. Geplant sind 146 Wohnungen, ein Kieztreff und eine Kita. Bis Oktober 2023 soll das MUF stehen – zunächst für fünf Jahre mit der Option auf Verlängerung. Anwohner haben gegen die Unterkunft geklagt. Auf der Brache an der Quedlinburger Straße 45 rollen die Bagger. Dort baut die städtische WBM zwischen dem Heizkraftwerk von Vattenfall, der Kunstgießerei Noak und Wohnhäusern eine Modulare Unterkunft für...

  • Charlottenburg
  • 05.11.21
  • 262× gelesen
  • 2
Umwelt
Auf der Wiese hinter dem Stadtbad Charlottenburg soll künftig Regenwasser versickern und somit gleichzeitig die Grünanlage bewässern.

Regenwasser sinnvoll nutzen
Pilotprojekt von Bezirk und Bäderbetrieben

Bei Regenwetter fließt das Regenwasser, das auf das Dach und andere überbaute Flächen des Stadtbads Charlottenburg an der Krumme Straße fällt, in die Mischwasserkanalisation. Das soll sich ändern. Damit Regenwasser künftig möglichst lokal versickern kann, haben Bezirk und die Berliner Bäder Betriebe ein Pilotprojekt gestartet. Im Rahmen des Projektes sollen die Möglichkeiten für eine „grundstücksübergreifende Lösung von dezentraler Regenwasserbewirtschaftung“ untersucht werden. Das Grundstück...

  • Charlottenburg
  • 29.10.21
  • 32× gelesen
Verkehr
Am Klausenerplatz gilt Schrittgeschwindigkeit. Es gibt aber noch viele weitere Ideen zur Verkehrsberuhigung im Kiez.
2 Bilder

Bezirk setzt auf Blockkonzepte in zwei Kiezen
Wie weiter am Karl-August-Platz und im Klausenerplatz-Kiez?

Wie lässt sich der Verkehr rund um den Karl-August-Platz und im Klausenerplatz-Kiez dauerhaft beruhigen? Das ist ein viel diskutiertes Thema im Bezirk. Erste Maßnahmen seitens des Bezirksamtes gibt es bereits. Jetzt haben online die Beteiligungsverfahren für weitere Schritte begonnen. Bürgerbeteiligung bis 15. November Planungsbüros erarbeiten im Auftrag des Bezirksamtes gerade die Verkehrskonzepte für den Kiez rund um den Karl-August-Platz und den Klausenerplatz. Dort soll der Verkehr...

  • Charlottenburg
  • 21.10.21
  • 181× gelesen
  • 3
Verkehr
Die Sommerflotte heißt jetzt "Deine Flotte". Das Schlüsselerlebnis bleibt.

Den Autoschlüssel abgeben
"Deine Flotte" geht in nächste Runde

Auf zum nächsten Schlüsselerlebnis mit „Deine Flotte 21“. 50 Autobesitzer können noch bis Dezember ihr Auto gegen ein Gutscheinheft für umweltfreundliche Fahralternativen eintauschen. Die Aktion „Deine Flotte“ geht in die vierte Runde. Diesmal können rund 50 Autofahrer noch bis Dezember ihren Autoschlüssel abgegeben. Im Gegenzug bekommen sie Gutscheine für Carsharing über E-Scooter und E-Roller bis hin zu Bus und Bahn. Bewerben können sich Autofahrer von der Mierendorff-Insel und aus dem...

  • Charlottenburg
  • 16.10.21
  • 40× gelesen
Wirtschaft
Auch in diesem Jahr gibt es keinen Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg. Tommy Erbe hat ihn wegen der strengen Corona-Auflagen und unkalkulierbarer wirtschaftlicher Risiken abgesagt.
2 Bilder

Kein Glühwein vorm Schloss
Wegen Corona-Auflagen: Veranstalter sagt Weihnachtsmarkt ab

Wegen der strengen Corona-Regeln des Senats zieht Betreiber Tommy Erbe die Notbremse und sagt seinen beliebten Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg ab. Die anderen Weihnachtsmärkte machen wohl trotzdem auf. Einen Glühwein vor der prächtigen Kulisse vorm Schloss Charlottenburg genießen, lecker Stollen knabbern und besinnlichen Bläserklängen lauschen: Nach dem Corona-Aus aller Weihnachtsmärkte im vergangenen Jahr wird es den Budenzauber auch in diesem Jahr nicht geben – zumindest nicht...

  • Charlottenburg
  • 08.10.21
  • 354× gelesen
  • 1
Umwelt

Gesund essen – Klima schützen
BioTag am Steinplatz

Mit Workshops, einem regionalen Biomarkt, Musik und Talk können sich Groß und Klein beim BioTag am Steinplatz am 2. September 2021 von 9 bis 16 Uhr über regionale, klimaschonende und ökologische Ernährung informieren. Wie kann ich mit meiner Ernährung das Klima schützen? Wie stellen Bienen Honig her und was hat mein Schnitzel mit dem Regenwald zu tun? Verschiedene Initiativen, Vereine und Erzeuger laden beim BioTag am Steinplatz zu Workshops unter dem Motto „Gesund essen – Klima schützen“ ein....

  • Charlottenburg
  • 01.09.21
  • 18× gelesen
Wirtschaft

Werbefirma muss blechen
Amtsgericht bestätigt Bußgeldbescheid

Das Amtsgericht Tiergarten hat das Bußgeld des Bezirksamtes gegen eine Werbefirma für rechtens erklärt. Anlass waren großflächige Werbeplakate an einem Baugerüst. Seit Jahren steht an der Wilmersdorfer Straße ein Gebäude leer. Geld verdienen wollte der Eigentümer trotzdem. Mit Werbeplakaten am Baugerüst. Doch die waren laut Bezirksamt nicht genehmigt, weshalb das Rathaus der Werbefirma einen Bußgeldbescheid schickte. Die Firma klagte. Doch das Amtsgericht Tiergarten gab dem Bezirk nun Recht und...

  • Charlottenburg
  • 11.08.21
  • 26× gelesen
Politik

Keine Eigentumswohnungen
Bezirksamt gewinnt Klage um Milieuschutzgebiet

Das Verwaltungsgericht Berlin hat die Umwandlung in Eigentumswohnungen in dem Wohnhaus Schillerstraße 84 untersagt. Ein wichtiger Erfolg für das Bezirksamt, urteilt die Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Haus liegt in der Nähe des Quartiers Karl-August-Platz, das neben drei weiteren – Alt-Lietzow, Jungfernheide und Richard-Wagner-Straße – seit Juni als Milieuschutzgebiet, offiziell soziales Erhaltungsgebiet, festgelegt ist. Der Eigentümer...

  • Charlottenburg
  • 15.07.21
  • 50× gelesen
Umwelt
Jörg Winners, Jürgen Zschäbitz, Luisa Vogel und Uwe Mädger von der Klimaliste Berlin (stehend) müssen die Bank räumen.
6 Bilder

Schluss mit den Mini-Gärten
Anwohner der Fritschestraße müssen Baumscheiben räumen

Schön anzusehen und doch bald weg: In der Fritschestraße müssen Anwohner die Baumscheiben räumen. Findlinge und Bänke schädigen die Wurzeln, sagt das Bezirksamt. Im Kiez ist man darüber not amused. In der Fritschestraße Nord blühen Mini-Gärten vor den Haustüren. Anwohner haben sie liebevoll bepflanzt und kunstvoll dekoriert, gegen die Tristesse unter Bäumen. Doch jetzt müssen die neun kleinen Kunstgärten weg. Objekte, Einfriedungen und größere Pflanzgefäße seien in Baumscheiben nicht erlaubt,...

  • Charlottenburg
  • 08.07.21
  • 370× gelesen
Kultur

Eine Bühne erstmals auf der Budapester Straße
"Kultursommer" in der City West

Kultur und Musik feiern im Corona-Sommer unter freiem Himmel. Auch auf dem Ku’damm und Tauentzien kehrt die Kultur zurück. Eine Bühne soll es zudem auf der Budapester Straße geben. In nur vier Wochen haben der Bezirk, die AG City und das Werkstadtforum das Konzept für den „Kultursommer“ aus dem Boden gestampft. Der findet bis Mitte September auf dem Breitscheidplatz statt. Aber nicht nur dort: „Es wurde ein Konzept entworfen, das erstmalig neben dem Breitscheidplatz zumindest vorerst auch...

  • Charlottenburg
  • 03.07.21
  • 312× gelesen
Verkehr
Unterstand mit Durchsicht: Regine Günther und Oliver Schruoffenegger beim Praxistest vor der Neue Christstraße.
4 Bilder

Robust und für jedes Wette
Klausenerplatz-Kiez hat jetzt neun Fahrradgaragen

Fahrradgaragen schützen vor Regen, Schnee, starker Sonne und vor Langfingern. Charlottenburg hat jetzt neun davon – berlinweit die ersten. Im Klausenerplatz-Kiez können die Charlottenburger ihre Räder und E-Bikes jetzt sicher unterstellen, sofern sie im Bikeport einen Stehplatz ergattert haben. „40 sind bereits vermietet“, lässt Gunnar Thöle beim Vor-Ort-Termin wissen. „Wir haben sie vor wenigen Tagen an die ersten Nutzer übergeben. Die haben sich einen Keks gefreut.“ Ein Ehepaar zum Beispiel...

  • Charlottenburg
  • 04.05.21
  • 310× gelesen
Bauen
Der Steinplatz soll mit regelmäßigen Veranstaltungen mehr Touristen in den Kiez locken.
2 Bilder

"365 Tage im Jahr bespielen"
Nächste Events auf dem Steinplatz geplant

Theater, Kinos, Hochschulen, Galerien und Hotels: Der Steinplatz-Kiez sollte für Touristen eigentlich Kult sein. Ist er aber nicht. Weshalb Bezirk und AG City mit regelmäßigen Events versuchen, sein Image aufzupolieren.  Am Bahnhof Zoo ankommen, Koffer abstellen und rein ins Steinplatz-Quartier. Echt spitze wäre das. Doch weit gefehlt: Die meisten Touristen bleiben hängen, irgendwo zwischen Zoo und Ku’damm. Und auch die Berliner zieht es lieber Richtung Breitscheidplatz. Dabei liegt der...

  • Charlottenburg
  • 03.05.21
  • 153× gelesen
Leute
Sabine Walther ist Charlottenburgs erste Parkläuferin. Sie durchstreift jetzt regelmäßig die Mierendorff-Insel.

Hüterin der Mierendorff-Insel
Sabine Walther ist die erste Parkläuferin im Bezirk

Der Bezirk hat seine erste Parkläuferin. Sie heißt Sabine Walther und schaut auf der Mierendorff-Insel nach dem rechten. Seit Mitte April streift Sabine Walther über die Mierendorff-Insel. Spaziergänger in Grünanlagen spricht sie freundlich darauf an, ihren Müll wegzuräumen, ihre Hunde anzuleinen und nur dort zu grillen, wo es auch erlaubt ist. „Ordnungsbehördliche Befugnisse hat sie aber keine“, stellt Baustadtrat Oliver Schruoffenegger (Grüne) klar. Will heißen: Die Parkläuferin ahndet keine...

  • Charlottenburg
  • 30.04.21
  • 206× gelesen
Politik
Auch das Quartier Alt-Lietzow soll unter Milieuschutz gestellt werden.

Digitale Bewohnerversammlung
Mehr Milieuschutz in Charlottenburg

Das Stadtentwicklungsamt des Bezirksamts hat die S.T.E.R.N. GmbH mit der Prüfung der rechtlichen Voraussetzungen zum Erlass einer sozialen Erhaltungsverordnung („Milieuschutzverordnung“) in den Gebieten Karl-August-Platz, Alt-Lietzow, Richard-Wagner-Straße und Jungfernheide beauftragt. Außerdem wurde für die beiden bestehenden Milieuschutzgebiete Mierendorff-Insel und Gierkeplatz geprüft, ob die rechtlichen Voraussetzungen nach wie vor bestehen. Am Freitag, 30. April 2021, stellt das Bezirksamt...

  • Charlottenburg
  • 26.04.21
  • 128× gelesen
Bauen
Anwohner wünschen sich an der Ecke Horstweg/Wundtstraße einen Stadtplatz mit viel Aufenthaltsqualität.

"Wir sind sehr enttäuscht"
Anwohner fordern Stadtplatz im Klausenerplatz-Kiez ein

Anwohner fordern seit fast zehn Jahren den Umbau der großen Kreuzung Horstweg und Wundtstraße zu einem Stadtplatz. Doch das wird auch in diesem Jahr nicht passieren. Das Bezirksamt plant lediglich eine temporäre Variante. Wie der Leon-Jessel-Platz in Wilmersdorf soll er werden, der neue Stadtplatz im Klausenerplatz-Kiez: schön grün, mit Springbrunnen, Sitzbänken und benachbarten Cafés. Engagierte Anwohner fordern das schon lange, um den Verkehr im Kiez zu beruhigen. Denn über die große...

  • Charlottenburg
  • 09.04.21
  • 569× gelesen
Bauen

Bezirksamt beschließt B-Plan
Urbane "Spreestadt" entsteht

Für die „Spreestadt“ hat das Bezirksamt jetzt auf Vorlage von Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) den Bebauungsplan beschlossen. Das Areal zwischen Hannah-Karminski-Straße, Gutenbergstraße, Margarethe-Kühn-Straße und der Spree wird damit als urbanes Gebiet mit einem knapp 13 Meter breiten öffentlichen Grünzug festgesetzt. Laut Bezirksamt sollen neben Gewerbeflächen dort auch etwa 240 Wohnungen gebaut werden, davon 60 Sozialwohnungen, was einer Quote von 25 Prozent an...

  • Charlottenburg
  • 28.02.21
  • 140× gelesen
Bauen

Seeling 29 soll kommunal werden
Bezirksamt übt Vorkaufsrecht aus

Der Bezirk will für das Mietshaus Seelingstraße 29 sein Vorkaufsrecht ausüben und damit erstmals in einem Milieuschutzgebiet. Darauf drängten vor allem die Mieter mit einem offenen Brief und einer Kundgebung. Die 18 Mietparteien können aufatmen. Die landeseigene Degewo will ihren Gründerzeitbau kaufen. Der Bezirk macht von seinem Vorkaufsrecht Gebrauch. Denn die Seelingstraße 29 gehört zum Milieuschutzgebiet „Klausenerplatz/Sophie-Charlotte-Platz“. Laut Bezirksamt hat Finanzsenator Matthias...

  • Charlottenburg
  • 18.02.21
  • 159× gelesen
  • 1
Bauen
Der triste Yva-Bogen zwischen Hardenberg- und Kantstraße soll optisch belebt werden und mehr Touristen anziehen.

Neue Beleuchtung und Informationsplattform
Trister Yva-Bogen soll optisch aufgewertet werden

Der Yva-Bogen am Bahnhof Zoo bekommt ein digitales Informationssystem und ein neues Beleuchtungskonzept. Das soll die Gasse optisch beleben und mehr Touristen in den Kiez Richtung Steinplatz locken. Der Yva-Bogen zwischen S-Bahn-Trasse, C/O-Galerie im Amerika-Haus, Hardenbergstraße und Kantstraße ist eine eher triste Gasse. Im September 2011 werbeträchtig als neue Eventpassage eröffnet, fehlt der bis dahin namenlosen kurzen Fußgängerzone bis heute der Glanz. Das Delphi-Lux-Kino, das sechs Jahre...

  • Charlottenburg
  • 12.01.21
  • 135× gelesen
Bauen

Drogenraum am Stutti
Bezirksamt stellt B-Plan für Fahrradparkhaus auf

Das Bezirksamt hat den Bebauungsplan für ein Fahrradparkhaus mit integriertem Drogenkonsumraum am Stuttgarter Platz beschlossen. Die SPD-Fraktion begrüßt den Schritt. Auf dem jetzigen Parkplatz für etwa 30 Autos soll ein dreigeschossiges Fahrradparkhaus gebaut werden – mit Platz für rund 1000 Fahrräder.  Dazu will der Träger "Fixpunkt" einen sogenannten Drogenkonsumraum in das Gebäude integrieren. Der soll das mobile Angebot in den Bussen ablösen. "Das Fahrradparkhaus wird Ordnung am...

  • Charlottenburg
  • 29.12.20
  • 159× gelesen
  • 1
Politik

Europa kommt auf die Insel
"Freiraum"-Event am 31. Oktober 2020 auf dem Mierendorffplatz

Die Mierendorff-Insel steht am 31. Oktober ganz im Zeichen von Europa. Ein Tag lang wird mit Experten über urbane Nachhaltigkeit, ehrenamtliches Engagement und Jugendinitiativen diskutiert. Die Großstadt Berlin wächst und mit ihr die Mierendorff-Insel. Bewohner und Akteure aus Wirtschaft, Bildung, Kultur und Politik beschäftigen sich deshalb schon länger mit der Vision einer „Nachhaltigen Mierendorff-Insel 2030“. Damit aus der vermeintlich unscheinbaren Insel eine Stadt von morgen wird. Und...

  • Charlottenburg
  • 27.10.20
  • 120× gelesen
Verkehr
Befragten Passanten anonym: Phil von Lueder und eine Mitarbeiterin von "Urbanizers".
9 Bilder

Mehr Platz zum Flanieren
Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße temporär verlängert

Mehr Platz für Flaneure: Die Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße wurde für zwei Tage verlängert. Mit dem Probelauf soll getestet werden, welche Folgen die Straßensperre für den Verkehr hat. Passanten wurden befragt. Berlins älteste Fußgängerzone ist ein Stück länger geworden. Zumindest für zwei Tage. Auf 150 Metern war auf der Wilmersdorfer Straße zwischen Schillerstraße und Bismarckstraße am 9. und 10. Oktober für Autos kein Durchkommen mehr. Auch Radfahrer mussten runter vom Pedal, denn...

  • Charlottenburg
  • 12.10.20
  • 381× gelesen
  • 2
Umwelt

Stadtplatz auf Zeit
Straßenland an der Kreuzung Horstweg und Wundtstraße für Autos vorübergehend gesperrt

An der Kreuzung von Horstweg und Wundtstraße wird das Straßenland für Autos gesperrt und Platz für Aufenthalt und Begegnung im Freien geschaffen. Hier entsteht vorübergehend ein neuer Stadtplatz. Bis zum 1. November läuft das Projekt, das im Rahmen der Forschungsgruppe EXPERI durchgeführt und wissenschaftlich begleitet wird. EXPERI ist ein Kooperationsprojekt von Technischer Universität Berlin, Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung Potsdam und DLR Institut für Verkehrsforschung...

  • Charlottenburg
  • 01.10.20
  • 230× gelesen
Bauen
Engagiert für die Insel: SWUP-Geschäftsführer Martin Seebauer, Oliver Stadtrat Schruoffeneger, Andrea Isermann-Kuehn (Verein DorfwerkStadt) und Kai P. Giersberg (SWUP, von links).
4 Bilder

"Wir werden uns durchrobben"
Projekt Inselrundweg im Mierendorffkiez wird konkret

Der Rundweg auf der Mierendorff-Insel soll grüner, schöner und vor allem „erlebbar“ werden – mit Kunstobjekten, Sportgeräten und neuen Bäumen. Das Projekt ist nicht neu. Nun aber zeigen fünf Schausäulen auf dem Mierendorffplatz, was genau geplant ist und wann es losgeht. Die Ausstellungseröffnung war gut besucht. Zahlreiche Bewohner nutzten den Termin, um sich an den Schaukästen auf dem südlichen Mierendorffplatz über die ehrgeizigen Pläne für den Rundweg zu informieren. Planer standen für...

  • Charlottenburg
  • 26.09.20
  • 449× gelesen
Bauen

Neugestaltung des Insel-Rundwegs

Charlottenburg. Noch in diesem Jahr soll es losgehen mit der Neugestaltung des Inselrundwegs. In Teilabschnitten wird dieser Rundlauf entlang der Wassergrenzen mit Kunstwerken, Sportgeräten, Bänken, Obstbäumen, Beerensträuchern und vielem mehr aufgepeppt. Wie und in welchen Zeiträumen die Neugestaltung realisiert werden soll, zeigt eine Ausstellung auf dem Mierendorffplatz. Unter freiem Himmel präsentieren fünf Schausäulen den derzeitigen Stand der Planung. Eröffnet wird die Ausstellung von...

  • Charlottenburg
  • 17.09.20
  • 68× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.