Oliver Schruoffeneger

Beiträge zum Thema Oliver Schruoffeneger

Verkehr
Testweise für den Verkehr gesperrt werden soll die Tauentzienstraße zur Weihnachtszeit, wenn es nach dem Verkehrsausschuss der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf geht. Das finden nicht alle sinnvoll.

Flaniermeile Tauentzien?
BVV-Ausschuss beantragt für den Tauentzien "Fußgängerzone auf Zeit"

Der Verkehrsausschuss der BVV hat auf Antrag der FDP-Fraktion mehrheitlich eine temporäre Umwandlung der Tauentzienstraße in eine Fußgängerzone beschlossen. Die Aufenthaltsqualität der City West soll erhöht werden. Der CDU-Fraktion gefällt zumindest die Wahl des Mittels nicht. Ob nun die AG City, ein Zusammenschluss von Gewerbetreibenden, die BVV oder die Abteilungen Stadtentwicklung des Bezirks und des Senats – sie alle wollen das Gleiche: die City West attraktiver gestalten. Die...

  • Charlottenburg
  • 20.03.20
  • 97× gelesen
Bauen
Der Entwurf für das neue Gebäude umfasst vier neue Stockwerke auf den alten Garagen entlang der Warburgzeile. Die nächste Querstraße ist die Otto-Suhr-Allee.
4 Bilder

Mikro-Wohnen und Joggen auf dem Dach
Bauvorhaben an der Otto-Suhr-Allee bringt auch mehr Platz fürs Rathaus

Auf der Rückseite des alten Postgebäudes an der Otto-Suhr-Allee wird Ende des Jahres damit begonnen, Mikro-Apartments, Büro- und Gewerbeflächen sowie Co-Working-Space zu schaffen. Eine Vereinbarung mit dem Investor birgt einen echten Mehrwert für das benachbarte Bezirksamt. Enno Schneider Architekten stellten das Bauvorhaben bei der jüngsten Bauausschusssitzung vor. Längst besteht Baurecht, die Präsentation hatte also nur informellen Charakter. Dennoch gab es unter den Fraktionen...

  • Charlottenburg
  • 16.03.20
  • 211× gelesen
Soziales
Die Weichen für ein Fahrradparkhaus mit stationärem Drogenkonsumraum auf dem Parkplatz an der Kreuzung Stuttgarter Platz und Lewishamstraße sind zumindest aus baurechtlicher Sicht gestellt. 

Laut einer Studie hat die Kombination mit einem Fahrradparkhaus Platz am "Stutti"
Drogenkonsumraum am Stuttgarter Platz ist machbar

Die Idee, am Stuttgarter Platz ein Fahrradparkhaus mit einem Drogenkonsumraum zu kombinieren, nimmt Gestalt an. Die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie besagen: Ein derartiges Gebäude hätte auf dem kleinen Parkplatz gegenüber des Bahnhofs Charlottenburg Platz. Der Stuttgarter Platz wird innerhalb des Bezirks am häufigsten von Drogenkonsumenten heimgesucht. An der Kreuzung mit der Lewishamstraße steht regelmäßig ein Wohnmobil des Suchthilfe-Vereins Fixpunkt – eine Anlaufstelle für...

  • Charlottenburg
  • 13.03.20
  • 90× gelesen
  •  1
Bauen
Investor Newport Holding kündigt mindestens "massive Eingriffe" in das von 1955 bis 1957 gebaute "Huthmacher-Haus" an. Die Mieter müssen sich einen neuen Standort suchen.
2 Bilder

Alle Mieter müssen raus
Eigentümer plant massiven Eingriff ins "Huthmacher-Haus"

Abriss und Neubau? Entkernung und Umbau? Sanierung des Bestandes? Der Eigentümer des "Huthmacher-Hauses" am Hardenbergplatz weiß noch nicht genau, was er mit seiner Immobilie machen wird. Dass er etwas macht, steht hingegen fest und deshalb müssen alle Mieter bis spätestens Anfang 2021 raus. Der Hamburger Investor Newport Holding hatte das Baudenkmal der Bayerischen Hausbau abgekauft und Ende 2018 dem Bauausschuss der BVV seine Umbaupläne vorgestellt. Anstelle des aktuell 60 Meter hohen...

  • Charlottenburg
  • 05.03.20
  • 592× gelesen
  •  1
Bauen

Fällungen am Olivaer Platz

Charlottenburg. Anlässlich des zweiten Bauabschnitts zur Neugestaltung des kleinen Parks auf dem Olivaer Platz müssen elf Bäume gefällt werden. Das teilt das Grünflächenamt mit. Aus Naturschutzgründen muss demnach die Maßnahme noch vor dem 28. Februar abgeschlossen sein. Bei den betroffenen Bäumen handele es sich hauptsächlich um Ahornbäume, die aus technischen Gründen sowie zum Erhalt der Verkehrssicherheit gerodet werden, erklärte der bündnisgrüne Baustadtrat Oliver Schruoffeneger....

  • Charlottenburg
  • 20.02.20
  • 74× gelesen
Verkehr

"Zuständigkeitsgerangel" kostet Zeit
Kantstraße: Linksfraktion fordert die zügige Einrichtung einer geschützten Radspur

Es gibt keine zwei Meinungen: Die Kantstraße muss umgebaut, muss sicherer werden. Geschehen ist bislang nichts. Anlässlich des am 8. Februar tödlich verunglückten Radfahrers übt die Linksfraktion nun Kritik am bündnisgrünen Baustadtrat Oliver Schruoffeneger. Der tragische Unfall, bei dem ein 31-jähriger Autofahrer auf Höhe des Savignyplatzes wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und auf der Busspur den 64-jährigen Fahrradfahrer erfasste, solle keinesfalls...

  • Charlottenburg
  • 13.02.20
  • 138× gelesen
  •  3
Verkehr
Die Kreuzung Horstweg/Wundtstraße hat zweifelsfrei Potenzial für einen schnuckeligen Stadtplatz. Jetzt braucht es Einigkeit und den Willen der schnellen Umsetzung.

Es bewegt sich was
Die Kreuzung Horstweg/Wundtstraße soll ein attraktiver Stadtplatz werden

Die Bewohner des Klausenerplatz-Kiezes sind ihrem Ziel, aus der Kreuzung Horstweg/Wundtstraße einen Stadtplatz mit Aufenthaltsqualität zu machen, einen Schritt näher gekommen: Es gibt Geld aus dem Plätze-Programm des Senats. Die AG Verkehr des Vereins Kiezbündnis Klausenerplatz bemüht sich bereits seit etwa 15 Jahren, die verkehrsberuhigte Zone von der Knobelsdorffstraße bis an den Kaiserdamm auszudehnen. Von Beginn an bestand der große Wunsch, die Kreuzung zum Stadtplatz umzubauen. Im Jahr...

  • Charlottenburg
  • 11.02.20
  • 162× gelesen
Bauen
Etwas versteckt liegen die beiden Häuser an der Pulsstraße 9 und 11. Die Immobilien wurden nach Einschätzung der MieterWerkStadt in den 60er-Jahren gebaut und seien prädestiniert für eine Modernisierung. Milieuschutz gilt für sie derzeit dennoch nicht.
2 Bilder

Verdrängungsdruck ist überall
Mieter fordern Neubewertung des Milieuschutzgebietes in Charlottenburg

Die Einwohner des Gebietes rund um den Klausenerplatz wollen sich weiter gegen die abgespeckte Version des Milieuschutzes für ihr Quartier wehren. Das stand spätestens nach der Anwohnerversammlung im Rathaus fest. Dort hatte die Landesweite Planungsgesellschaft (LPG) die Ergebnisse ihrer Haushaltsbefragung präsentiert, auf denen die Reduzierung des im Aufstellungsbeschluss verankerten Gebietes basiert. Ende 2016 hatte die MieterWerkStadt Charlottenburg, ein Zusammenschluss von Mietern...

  • Charlottenburg
  • 10.02.20
  • 233× gelesen
  •  1
Wirtschaft
Namensgeber Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein hätte sich über die Aufwertung des Platzes an der Hardenbergstraße gefreut und dafür sicher auch gerne ein paar Bewässerungstropfen auf sein Haupt in Kauf genommen.

Finanzspritze vom Senat
Bezirk kann das Quartier rund um den Steinplatz weiter aufwerten

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf will die öffentliche Wahrnehmung des Areals vom Ernst-Reuter-Platz bis zum Bahnhof Zoo stärken. Zentrum ist der Steinplatz. Dafür macht der Senat nun Geld locker. Mit der Aktion „Kunst am Bau“ startete im Sommer die Belebung des Steinplatzes, kurz nach dessen Renovierung. Ein sehr geschichtsträchtiger Ort, der von bedeutenden Institutionen eingerahmt wird, wie der Universität der Künste, der C/O Galerie, der Landeszentrale für politische Bildung,...

  • Charlottenburg
  • 04.02.20
  • 104× gelesen
Kultur
Stefka Ammon hat zusammen mit Katharina Lottner in den Archiven gewühlt und interessante Geschichten zum Steinplatz gefunden. Die temporäre Installation "Steinplatz reloaded" ist nun als Buch erschienen.

Ein Quadratkilometer Weltgeschichte
Künstler-Duo bringt Buch zum Steinplatz heraus

Die Bedeutung des Gebietes vom Ernst-Reuter-Platz bis zum Bahnhof Zoo, mit dem Steinplatz als Zentrum, den Menschen bewusst zu machen, ist der Plan des Bezirks. Der Startschuss fiel im Sommer 2018 mit dem Wettbewerb „Kunst am Bau“, dessen Siegerinnen die Ergebnisse ihres Entwurfs „Steinplatz reloaded“ nun zu einem Buch binden ließen. 133 Jahre existierte der Steinplatz, als der Wettbewerb ausgerufen wurde. „Für uns war sofort klar, dass wir die Geschichte dieses Ortes aufarbeiten“, sagte...

  • Charlottenburg
  • 29.01.20
  • 128× gelesen
Bauen

Anwohnerversammlung zur Festsetzung der sozialen Erhaltungsverordnung „Klausenerplatz“

Charlottenburg. Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne) lädt gemeinsam mit dem Fachbereich Stadtplanung am Dienstag, 14. Januar 2020, um 19.30 Uhr ins Rathaus, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, 3. OG in den Festsaal ein. Aus Anlass der Festsetzung der sozialen Erhaltungsverordnung „Klausenerplatz“ sollen Anwohner die Möglichkeit bekommen, sich über die Ergebnisse der vertiefenden Untersuchung sowie die Grundlagen zur Festlegung des Gebiets zu informieren. Des Weiteren können sie...

  • Charlottenburg
  • 08.01.20
  • 69× gelesen
Politik

Versammlung zum Milieuschutz

Charlottenburg. Das Bezirksamt lädt am Dienstag, 14. Januar, alle Anwohner und Interessierte zu einer Versammlung zum Milieuschutz für das Quartier rund um den Klausenerplatz ein. Von 19.30 bis 21 Uhr werden im Festsaal des Rathauses an der Otto-Suhr-Allee 100 die Grundlagen der Festsetzung des Gebiets sowie die Ergebnisse der vertiefenden Untersuchung vorgestellt, dazu wird generell über die Thematik "Soziale Erhaltungsverordnung" gesprochen. Auf dem Podium sitzen Baustadtrat Oliver...

  • Charlottenburg
  • 05.01.20
  • 90× gelesen
Bauen

Erster Kiezspaziergang

Charlottenburg. Unter dem Motto "Ökumenisches Miteinander" leitet Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) am Sonnabend, 11. Januar, den ersten Kiezspaziergang in diesem Jahr. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Quedlinburger Straße 11. Grünen-Baustadtrat Oliver Schruoffeneger wird dort über den neuesten Stand der Pläne zur Entwicklung des Areals berichten. Auf dem Kiezspaziergang werden zudem die Neuapostolische Kirche in der Wernigeroder Straße, die syrisch-orthodoxe Kirche Mor Afrem am...

  • Charlottenburg
  • 05.01.20
  • 69× gelesen
Verkehr
Die erste Vorzugsvariante der vom Bund beauftragten DEGES: Die Avus wird über den heutigen Rasthof gelegt, die Anschlussstelle Messedamm fällt weg. Die Stadtstraßen (gelb) werden auch umgebaut, der Messedamm führt kurz vor der Eichkamp-Siedlung erst unter der Avus hindurch und dann auf sie drauf. Nun soll es eine Brücke anstatt des Tunnels sein - Zeit für den Bezirk, seine Forderungen zu stellen.

Alternative für den Umbau
Autobahndreieck Funkturm: DEGES soll bezirkliche Vorschläge berücksichtigen

Das Bezirksamt fordert mit einem Positionspapier die DEGES auf, von ihren Planungen zum Umbau des Autobahndreiecks Funkturm abzurücken. Zum Schutz der Bürger und zum Vorteil der Stadtentwicklung. In einem sind sich alle einig: Das Autobahndreieck muss überholt werden. Bei der Umsetzung des Umbaus scheiden sich allerdings die Geister. Nach den Entwürfen der Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES), präsentiert Ende Oktober vor 400 Bürgern in der Urania, würde die...

  • Charlottenburg
  • 17.12.19
  • 271× gelesen
Bauen
Das Seniorenzentrum Werner-Bockelmann-Haus hat seinen Anbau beschränkt.

Am Ziel vorbei
Im BVV-Bauausschuss wird Kritik am Modell der kooperativen Baulandentwicklung laut

Das Berliner Modell der kooperativen Baulandentwicklung geriet bei der jüngsten Bauausschusssitzung in die Kritik. Um den vorgeschriebenen Anteil an Sozialwohnungen einzuhalten, haben Bauherren in zwei Fällen ihre Pläne eingedampft. Nicht im Sinne des Erfinders, so die FDP-Fraktion. Wer in der Hauptstadt Wohnraum schafft, muss ab einer Nutzfläche von 5000 Quadratmetern 30 Prozent davon für preisgebundene Mietwohnungen für wirtschaftlich schwächer gestellte Bürger einplanen. Die...

  • Charlottenburg
  • 15.12.19
  • 204× gelesen
Politik
Nur der rot markierte Bereich erfüllt die Anforderungen an ein Milieuschutzgebiet. Im restlichen untersuchten Gebiet verdienen die Menschen nach Untersuchungen der LPG zu viel, liegen die Mietpreise schon zu hoch oder sind die Wohnungen zu gut ausgestattet.

Teilerfolg oder Ohrfeige?
Gefordertes Milieuschutzgebiet wird deutlich eingedampft

Es war ein langer Prozess, doch am Ende steht für die MieterWerkStadt Charlottenburg nur ein Teilerfolg zu Buche. Das Gebiet, für das die Initiative den Erlass einer sozialen Erhaltungsverordnung per Einwohnerantrag auf den Weg gebracht hatte, kommt dafür in Gänze nicht in Frage. Ende 2016 hatte der Zusammenschluss von Mietern rund um den Klausenerplatz einen 1500 Unterschriften schweren Antrag auf Milieuschutz beim Bezirksamt eingereicht. Die Menschen fürchteten Luxussanierung und...

  • Charlottenburg
  • 15.11.19
  • 527× gelesen
Wirtschaft

Doch Glühwein vor dem Schloss
Bezirk und Betreiber des Weihnachtsmarkts umschiffen Rechtsstreit

Betreiber Tommy Erbe und viele Gewerbetreibende mussten zittern, doch der Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg findet statt. Das Bezirksamt erteilte die Genehmigung. Auch wegen der prächtigen Kulisse des Schlosses im Hintergrund ist der Weihnachtsmarkt am Spandauer Damm einer der schönsten in Berlin – und dementsprechend gut besucht. Die Nerven aller, die aus wirtschaftlichen Gründen auf die Veranstaltung angewiesen sind, lagen blank. Denn bis zum 29. Oktober stand nicht fest, ob sie...

  • Charlottenburg
  • 31.10.19
  • 253× gelesen
Verkehr
Stöße, Staub und bei Regen Matsch: Das Radfahren entlang des Spreeradweges, hier der Abschnitt zwischen Röntgenbrücke und Siemenssteg, könnte komfortabler sein.
2 Bilder

Rüttelfreies Radeln
Spreeradweg in Charlottenburg wird endlich asphaltiert

Der Spreerad- und Wanderweg von der Charlottenburger Brücke bis zur Schlossbrücke soll im kommenden Frühjahr asphaltiert werden. Kein großer baulicher Akt und dennoch erwähnenswert, schließlich rammte der ehemalige Baustadtrat Marc Schulte (SPD) bereits 2014 symbolisch den Spaten in den Boden. Ein Leser der Berliner Woche hatte sich daran erinnert und wollte wissen, was aus dem Vorhaben geworden sei. Der Rad- und Wanderweg an der Spree führt in Berlin durch sechs Bezirke – von...

  • Charlottenburg
  • 30.10.19
  • 285× gelesen
Umwelt

Baumschnitt des Umweltamtes
Straßen im Klausenerplatz-Kiez gesperrt

Charlottenburg. Im Klausenerplatz-Kiez finden derzeit umfangreiche Baumschnittmaßnahmen statt. Diese Aktion ist mit erheblichen Einschränkungen für die Anwohner verknüpft, da größere Straßenabschnitte an verschiedenen Tagen jeweils von 7 bis 17 Uhr gesperrt und Haltverbote eingerichtet werden müssen. Betroffen sind die Verkehrsadern Christstraße, Danckelmannstraße, Gardes-du-Corps-Straße, Horstweg, Klausenerplatz, Knobelsdorffstraße, Nehringstraße, Neue Christstraße, Neufertstraße,...

  • Charlottenburg
  • 29.10.19
  • 78× gelesen
Politik

FDP lädt zum Bürgerforum ein

Charlottenburg. Die FDP-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg Wilmersdorf lädt für Mittwoch, 30. Oktober, von 19 bis 21 Uhr zum Bürgerforum in das Europa Center, Tauentzienstraße 11, ein. Es geht um die Gestaltung der City West, im Vordergrund soll die Diskussion von Ideen und Vorschlägen, wie beispielsweise attraktive Bauprojekte und eine moderne Verkehrsplanung mit der Sicherheit im Stadtraum vereint werden können, stehen. Wie lässt sich die Aufenthaltsqualität erhöhen?...

  • Charlottenburg
  • 16.10.19
  • 100× gelesen
Bauen
Interessiert lauschten viele Bewohner der Mierendorff-Insel den Ausführungen des Planungsbüros SWUP bei der jüngsten Insel-Konferenz.
6 Bilder

Bewohner kreieren ihren Insel-Rundweg neu
Konferenz der Engagierten

Die Mierendorff-Insel ist von einem Rundweg gesäumt, und der soll nun zum Kultur- und Bewegungsparcours ausgebaut werden. Der Auftakt der von intensiver Bürgerbeteiligung geprägten Planung fand bei der jüngsten Insel-Konferenz statt. Bereits seit Jahren diskutieren die umtriebigen Bewohner der Insel, ein 15.000 Einwohner starker, komplett von Wasser umrahmter Kiez nördlich der Spree, über eine Umgestaltung des 2015 eröffneten Rundweges. Vor zwei Jahren hat sich der Bezirk an diese...

  • Charlottenburg
  • 26.09.19
  • 235× gelesen
Verkehr
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (li.) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller durften als erste über die neue Teststrecke fahren.
3 Bilder

Wie von Geisterhand
Teststrecke für automatisiertes Fahren eröffnet

Die Straße des 17. Juni ist kürzlich als Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Fahren eröffnet worden. Eines Tages sollen fahrerlose Autos die möglichst ökologische Palette an Fortbewegungsmitteln ergänzen. Die Entwicklung läuft auf Hochtouren, bei den Testfahrten für die Medienvertreter konnte auf den Mensch am Steuer noch nicht verzichtet werden. Es war ein dichtes Gedrängel im bauhaus reuse und dem zusätzlich aufgestellten Zelt auf dem Ernst-Reuter-Platz, als die Technische...

  • Charlottenburg
  • 26.09.19
  • 165× gelesen
Politik
Kritisierte den Entwurf des neuen Doppelhaushaltes scharf: Maximilian Rexrodt, Haushaltspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der BVV.

Harsche Kritik am Doppelhaushalt
FDP wirft Bürgermeister Naumann Hinterzimmerpolitik vor

FDP und AfD haben als einzige Fraktionen den jüngst von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossenen Doppelhaushalt für 2020/2021 kritisiert. Die Liberalen bezeichneten ihn als „Dokument des Versagens“. Maximilian Rexrodt, haushaltspolitischer Sprecher der Liberalen, begründete diese Wertung mit dem neuerlich als Schwerpunkt gesetzten Posten „Personal“. Bereits im vorherigen Haushalt sei vom Bezirksamt groß angepriesen worden, dem Personalnotstand entgegenwirken und damit die Ämter...

  • Charlottenburg
  • 20.09.19
  • 306× gelesen
  •  1
Verkehr

Konferenz zum Insel-Rundweg

Charlottenburg. Um den geplanten Rundweg um die Mierendorff-Insel geht es am Sonnabend, 21. September, von 10.30-13.30 Uhr, im Dachgeschoss der Universität der Künste in die Mierendorffstraße 30. Grünen-Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger und der Verein Dorfwerkstadt stellen die Analysen und Erkenntnisse aus der Bürgerbeteiligung vor und das beauftragte Planungsbüro SWUP stellt den Arbeitsstand des Konzeptes zum Rundweg vor. Jennifer Schulz von der Universität Potsdam wird zudem...

  • Charlottenburg
  • 16.09.19
  • 89× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.