Fan bewusstlos, Zeugen gesucht

Charlottenburg.Wegen eines versuchten Tötungsdeliktes bittet das Kommissariat für Sportgewalt des Landeskriminalamtes die Öffentlichkeit um Mithilfe. Mit der Veröffentlichung eines Videos und Bilder mehrerer noch unbekannter Männer hoffen die Ermittler, der Aufklärung einen Schritt näherzukommen. Unbekannte Täter hatten am 26. September nach dem Zweitligaspiel Hertha BSC Berlin gegen SG Dynamo Dresden einen 31-Jährigen auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Olympiastadion zunächst geschlagen und dann mit seinem um den Hals fest verknoteten Hertha-Schal zurückgelassen. Das Opfer lebt mit einem Down-Syndrom und war nicht mehr in der Lage, sich selbst aus der Situation zu befreien. Der Mann war bereits stark benommen, als er gegen 20 Uhr von Beamten der Bundespolizei auf dem Bahnsteig bemerkt wurde. Die Täter sind von einer Überwachungskamera aufgenommen worden. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt im Columbiadamm 4, 46 64 97 72 10, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden