Institut verhilft zu "erotischem Selbstbewusstsein"

Charlottenburg. Wenn es in Berliner Schlafzimmern still wird, liegen die Gründe meist unter einer Decke des Schweigens. Wiebke P. und Eva K. lehren Frauen, wieder über Lust zu sprechen. Ihr Seminar tagt im September zum dritten Mal. Dann wird gemalt, geübt - und verführt.

Theorie und Praxis, Gesprächskreise und Salatgurken-Spiele, Kunst und Burlesque - soll es wieder knistern, gehört immer zweierlei dazu. Selbst Ratschläge von einer "Professionellen" wird hören, wer das Institut für Erotisches Selbstbewusstsein EWA um Rat ersucht. Zu allererst gilt es natürlich, vertraut zu werden mit den eigenen, manchmal unbewussten Wünschen. Und den anderen Damen in dieser kleinen Runde. "Als Einstieg lassen wir sie malen", erzählt Eva K. "Das Thema: Meine Erotik und ich." Diskussionen ergeben sich daraus wie von selbst. Eva und Kollegin Wiebke, ihres Zeichens Sexualtherapeutin, bleiben mit den Frauen nicht nur in vertrauter Runde. Es gibt einen Besuch im Erotikshop, bei vorhandenem Interesse vielleicht auch eine Visite im "Freudenhaus Hase".Gemeinsam widmen sich die beiden Expertinnen seit dem Frühjahr der Flaute in den Betten und wollen mit ihrem neuen Seminar all diejenigen Frauen beflügeln, die ihre Sexualität noch nicht richtig entdeckt oder aus den Augen verloren haben. Tabulos offen, aber seriös.

Es sind einige wichtige Schlüsselfragen, um die sich an diesen Wochenenden alles dreht: Woher kam die Unlust? Wie erzähle ich es meinem Partner? Wie leite ich Veränderungen ein, ohne ihn zu verletzen? "Zum Beispiel nicht durchgehend stöhnen", empfiehlt Eva. "Nur wenn es wirklich gut tut." Auch kleine Andeutungen bringen Herren auf die richtige Fährte. "Man steckt ihnen morgens heimlich Zettel in die Tasche, wo draufsteht, worauf man sich abends freut."

Im Grunde ist Lust nach Auffassung des EWA kein reines Bauchgefühl, sondern braucht eine Entsprechung im Kopf. Eva weiß: "Ich muss mich selber sexy fühlen, bevor er mich so empfinden kann."

Das nächste Wochenendseminar des EWA in der Kantstraße 140 ist für den 15. und 16. September angesetzt. Teilnahmegebühr: 290 Euro.

Anmeldungen und weitere Informationen im Internet unter www.lust-auf-lust.net

Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden