Mehr Geld für Dienstreisen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Für den Rest des Jahres gilt im Bezirk eine Haushaltssperre. Doch zugleich hat das Bezirksamt unter Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) den Jahresetat für Dienstreisen auf 19 000 Euro erhöht. Dieses Plus von 6000 Euro führte nun zu einer Nachfrage seitens der CDU-Fraktion. In seiner Antwort berief sich Naumann auf das Erfordernis, Städtepartnerschaften gründlich zu pflegen. Auch im Jugendamt müsse einem bestimmten Bedarf entsprochen werden. Seit Verhängung der Haushaltssperre seien für die Genehmigung von Reisen deutlich größere Hürden zu nehmen, stellte Naumann klar.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.