Mit Stuhlbein Vater erschlagen

Charlottenburg.Ein Tötungsdelikt am Savignyplatz beschäftigt Ermittler seit dem 11. April. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 21-jähriger Kunststudent seinen Vater in einer Wohnung in der Herderstraße mit einem Stuhlbein erschlagen haben. Der Bruder des mutmaßlichen Täters rief die Feuerwehr - eintreffende konnten aber nicht mehr verhindern, dass der 57-Jährige verstarb. Kurz darauf fand die Polizei den 21-Jährigen auf einer Parkbank und nahm ihn widerstandslos fest. Auf richterlichen Beschluss kam er nach der Vernehmung in eine geschlossene Klinik.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.