Pflegestützpunkt in der Zillestraße bietet Hilfe bei Demenz

Charlottenburg. Bei der nächsten Veranstaltung im Pflegestützpunkt in der Zillestraße 10 am Dienstag, 14. Mai, widmet sich die Diplompädagogin und Krankenschwester Bärbel Theis von 16 bis 18 Uhr der Demenz.

"Apfelsinen in Omas Kleiderschrank - Demenz erkennen, verstehen und damit umgehen" heißt die Veranstaltung. Die Referentin wird erläutern, was die betroffenen Familien entlastet und was die Angehörigen benötigen. Die Veranstaltungen des Pflegestützpunktes bieten in entspannter Atmosphäre lebensnahe Vorträge und Zeit für einen Erfahrungsaustausch mit der Referentin. Die Teilnehmer können sich im persönlichen Gespräch bei kompetenten Pflegeberaterinnen informieren und sich bei Kaffee und Kuchen austauschen. Pflegestützpunkte sind neutrale und unabhängige Beratungsstellen in jedem Bezirk für hilfe- und pflegebedürftige Menschen jeden Alters, Angehörige und andere Betroffene. Die Träger der Pflegestützpunkte Berlin sind das Land Berlin sowie die Pflege- und Krankenkassen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Auskunft zu den Berliner Pflegestützpunkten gibt es kostenlos unter 0800/595 00 59, www.pflegestuetzpunkteberlin.de.

Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.