Polizei stellt Hütchenspieler

Charlottenburg. Immer noch fallen viele Bürger auf die Gewinnversprechen der "Hütchenspieler" herein. Erneut hat die Polizei am Nachmittag des 4. September vier solcher Hütchenspieler in der Tauentzienstraße gestellt. Die Männer hatten Passanten angesprochen und diese zum Hütchenspiel animieren wollen. Bei der Überprüfung der Personen stellten die Beamten die Spielutensilien und mutmaßlich beim Spiel verwendete oder erbeutete 150 Euro sicher. Bei dem Hütchenspiel handelt es sich um einen Trick, bei dem der Passant immer verliert.
Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden