Trickbetrug misslungen

Charlottenburg. So hatte sich der Trickbetrüger das nicht vorgestellt: Als er sich am 6. Juli am Telefon gegenüber einer 100-Jährigen als Mechaniker ausgab, der sogleich ihre Elektrogeräte kostenlos überprüfen will, kam ihr das verdächtig vor und sie alarmierte die Polizei. So erwarteten die Beamten den 31-Jährigen an der Haustür der Dame, wo er kurz darauf tatsächlich erschien. Wie sich herausstellte, war er erst wenige Tage vorher aus der Haft entlassen worden. Jetzt erwartet ihn ein Verfahren wegen Trickbetrugs.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.