Wohin mit den Trinkbrunnen?

Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Rahmen einer Aktion der Berliner Wasserbetriebe können Teilnehmer von Laufwettbewerben in diesem Jahr ihre abgespulten Kilometer "spenden". Kommen 10 000 Kilometer zusammen, stiften die Wasserbetriebe jeweils einen Trinkbrunnen, an dem man sich kostenlos erfrischen kann. Bislang sind schon vier Standorte sicher. Als aussichtsreiche Stellen im Bezirk gelten eine vor dem Schloss Charlottenburg und eine am Fehrbelliner Platz. Im Internet unter www.ohneunslaeuftnix.de/wunschbrunnen kann man noch bis Jahresende abstimmen, wo ein Brunnen hin soll.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.