Den Frühling vor Augen beim Staudenmarkt

Am 11. und 12. April können sich Gartenfreunde und Hobbygärtner Ratschläge vom Experten geben lassen. (Foto: Zillmer)
Berlin: Botanischer Garten |

Lichterfelde. Der Winter ist vorbei. In den Gärten, auf Balkonen und Terrassen kann endlich wieder Neues gepflanzt werden.

Der Berliner Staudenmarkt im Botanischen Garten bietet Natur- und Gartenfreunden am Wochenende 11. und 12. April die Möglichkeit, Pflanzenschätze zu entdecken und liefert Ideen und Anregungen für die ersten Frühjahrs-Pflanzungen.

Fast 100 Gärtnereien, Baumschulen und Pflanzenvereine zeigen ihre botanischen Raritäten. Darunter sind eine Auswahl aus einem riesigen Anemone nemorosa-Sortiment, heimische Wildstauden oder alpine Stauden aus Tschechien. Angekündigt sind Phlox-Neuzüchtungen und eine umfassende Sortenauswahl an schatten- wie sonnenliebenden blühfreudigen Stauden. In großer Auswahl wird Saatgut für Sommerblumen und Gemüse angeboten. Die Fachgärtner beantworten Fragen rund um Stauden, Blumenzwiebeln, Saatgut, Obst- und Ziergehölze. Erläutert wird auch, in welchem naturnahen Garten Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sich wohlfühlen.

Schwerpunkt ist in diesem Jahr "junges Gemüse aus alten und neuen Sorten". So sind Jungpflanzen von Tomaten, Chilis, Paprika und alten Gemüsesorten für Balkon und Terrassen und das urbane Gärtnern erhältlich. Traditionell gibt es viele Stände mit vitaminreichen Küchenkräutern sowie heimischen und mediterane Heilkräutern in Bio-Qualität im Angebot.

Mehrere Baumschulen präsentieren Obstbäume und Beerensträucher sowie besondere Laubgehölze auf dem Markt. Dazu eine große Auswahl an Hochstamm-, Bodendecker- oder Kletterrosen. Hochwertige Gartenmöbel, englische Gartenwerkzeuge und kunsthandwerkliche Rankstäbe sowie handgedrehte, frostfeste Pflanztöpfe runden das Angebot ab.

Wie in jedem Jahr heißt es wieder "Blüten gehören in Mehrwegtüten". Daher werden die Besucher gebeten, ihre Transportbehältnisse selbst mitzubringen.

Der Staudenmarkt ist am 11. und 12. April jeweils in der Zeit 9 bis 18 Uhr geöffnet. Eingänge sind Unter den Eichen und Königin-Luise-Platz. Eintritt sechs, ermäßigt drei Euro. Eingänge: Unter den Eichen und Königin-Luise-Platz.

Weitere Informationen gibt es auf www.berliner-staudenmarkt.de.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.