Seit zehn Jahren spenden Apotheker für ihren Kiez

Die Apotheker übergaben die Bänke, Stadtrat Wilfried Nünthel (rechts) nahm Platz. (Foto: Wrobel)

Fennpfuhl. Vor zehn Jahren riefen neun Apotheken aus Fennpfuhl mit Jahreskalendern eine Spendenaktion ins Leben. Auch in diesem Jahr ermöglichten Spenden der Kunden eine gute Tat.

Platz für vier Leute bieten die Holzliegen auf der Wiese im Fennpfuhlpark. Von hier aus hat man den Blick geradewegs auf den See. Idyllischer lässt sich die Zeit nicht verbringen, finden viele Anwohner. "Wir haben vor zwei Jahren bereits solche Holzliegen finanziert", sagt Anke Rüdinger von der Castello-Apotheke. Möglich wurde die Anschaffung durch die Spenden der Kunden in den neun Apotheken im Ortsteil Fennpfuhl. Seit zehn Jahren gibt es die Aktion, bei der Jahreskalender für eine Spende von 50 Cent in den Apotheken abgegeben werden.

"Die Idee entstand gemeinsam mit den anderen Apothekern, wir wollten einfach etwas für den Kiez, für unsere Kunden tun", sagt Anke Rüdinger. "Es sind jedoch vor allem die Kunden, die Aktionen für den Kiez möglich machen. So kamen seit Dezember 2013 rund 2400 Euro zusammen. "Weil wir bereits vor zwei Jahren zwei Holzliegen für den Fennpfuhlpark ermöglicht hatten und die sehr gut angenommen wurden, wollten wir die um zwei neue ergänzen."

Gesagt, getan: Mit Hilfe des Bezirksamts Lichtenbergs wurden die Holzliegen angeschafft, ein Platz auf der Wiese freigegeben und die Liegen dann dort montiert. Am 20. August wurden sie schließlich symbolisch übergeben. Auch der Stadtrat für Stadtentwicklung Wilfried Nünthel (CDU) freut sich über so viel Engagement. "Hier übernehmen Geschäftsleute aktiv Verantwortung für den Kiez. Die Beteiligung der Bürger zeigt uns, dass sie auf ein lebenswertes Umfeld viel Wert legen", sagte er zur Übergabe und nahm auch gleich Platz. Durch die Kalender-Spenden-Aktion wurden beispielsweise in der Vergangenheit Sitzbänke zwischen Polikum und dem Storkower Bogen angeschafft und aufgestellt, Sumpf-Eichen gepflanzt und ein Projekt an der Sonnenuhr-Grundschule finanziell unterstützt. Auch dieses Jahr wird die Aktion weitergehen.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.