Kanalisation wird modernisiert - Arbeiten dauern bis 2017

Friedenau. Noch bis Oktober setzen die Berliner Wasserbetriebe (BWW) die Kanalisation rund um die Stubenrauchstraße instand.

Insgesamt 1177 Meter Kanal, in dem Regen- und Abwasser fließen, werden renoviert. Gleichzeitig sanieren die Wasserbetriebe 374 Schadstellen im Kanal mithilfe von Kurzschläuchen und Kanalrobotern. Außerdem werden zwölf Straßenabläufe und 25 Einsteigschächte instandgesetzt. Dabei sollen die Straße nicht in großem Umfang aufgerissen werden.

Eine große Baustelle ist hingegen der Schillerplatz. Hier bauen die Wasserbetriebe einen neuen, 300 Meter langen Mischwasserkanal und mehrere Kanalbauwerke. Nach Mitteilung eines BWW-Sprechers werden nach Abschluss der Bauarbeiten auf Kosten der Wasserbetriebe die Grünanlagen wieder hergerichtet, Wege befestigt und Bänke erneuert.

Die Kanalsanierung rund um die Stubenrauchstraße ist Teil eines größer angelegten, rund 15 Millionen Euro teuren Projekts zur Modernisierung der Friedenauer Kanalisation. Es wurde 2009 begonnen und soll 2017 abgeschlossen sein. Bisher sind sechs von zehn Bauabschnitte fertig. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.