Friedenauer TSC gut erholt

Friedenau. Landesligist Friedenauer TSC hat seine erste Niederlage in der Rückrunde vor Ostern gegen den SD Croatia schnell abgehakt und wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Beim Tabellenletzten Eintracht Südring gewann der TSC am vergangenen Sonntag auch in der Höhe verdient mit 5:0 und schaffte den siebten Erfolg in diesem Jahr.

Dabei zeigte sich die Eintracht gegenüber den letzten Begegnungen erheblich verbessert und hielt im Feldspiel durchaus mit. Die cleveren Friedenauer nutzten jedoch die Fehler in der Abwehr der Kreuzberger konsequent und lagen schon zur Pause mit 3:0 unaufholbar in Führung. Avramenko (17.), Dowall (32.) und Maass (38.) erzielten die Tore.

Nach dem Wechsel ließ Friedenau Ball und Gegner laufen und erhöhte durch Weißborn nach 72 Minuten auf 4:0, ehe noch einmal Weißborn mit dem Schlusspfiff für den Endstand sorgte.

Durch die Niederlage von Tabellenführer Sportfreunde Johannisthal beim BSV Al-Dersimspor sind jetzt drei Mannschaften mit jeweils 45 Zählern punktgleich an der Spitze - nur durch die Tordifferenz getrennt. Aber auch der SC Charlottenburg (44 Punkte) und Al-Dersimspor (42 Punkte) können sich noch Chancen auf den Aufstieg ausrechnen. Da kommt es bis Saisonende an jedem Spieltag zu einem Spiel zweier Aufstiegskandidaten.

Am Sonntag sind das der SCC und Croatia. Friedenau muss am Sonntag erneut auswärts antreten. Spielbeginn bei Berolina Mitte ist um 14 Uhr an der Kleinen Hamburger Straße.


Fußball-Woche / RF
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.