Sechs E-Autos übergeben

Berlin: Nachbarschaftshaus Friedenau | Friedenau. Klaus Brüggemann vom Präsidium des Verbands der Technischen Überwachungsvereine (VdTÜV) und Staatssekretär Christian Gaebler (SPD) haben auf dem Parkplatz des Nachbarschaftsheimes Schöneberg, Holsteinische Straße 30, sechs Elektrofahrzeuge an soziale Einrichtungen übergeben. Mit der Schenkung können das Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin, die Pflegerischen Dienste des Nachbarschaftsheimes Schöneberg und die Björn Schulz Stiftung die Fahrzeuge in ihrem Arbeitsalltag weiterhin nutzen. Vom 1. Mai 2013 bis zum 30. April 2016 hatten die Einrichtungen im Projekt „Schaufenster Elektromobilität“ der Bundesregierung und der Länder Berlin und Brandenburg die flexible Nutzung von E-Autos erprobt. Es sollen vermehrt emissionsfreie Fahrzeuge auf die Straße gebracht werden, Der VdTÜV hatte den Einrichtungen die E-Fahrzeuge zunächst für Forschungszwecke zur Verfügung gestellt. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.