Friedenau - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Das Alter als Unfallrisiko
Senioren sollten Fahrtüchtigkeit regelmäßig testen lassen

Ein Mann fährt rückwärts in eine Parklücke und übersieht, dass seine Frau hinter dem Auto steht. Sie stürzt. Der Mann steigt aus, vergisst aber, die Handbremse anzuziehen. Das Auto überrollt die Frau. Sie wird schwer verletzt. Der Mann wird durch die offene Fahrertür zu Fall gebracht und zieht sich ebenfalls Blessuren zu. Die traurige Pointe: Der Verursacher war 88, seine Frau 89 Jahre alt – was eine wichtige Erklärung dafür ist, dass es zu diesem Unfall kommen konnte. Ab einem gewissen...

  • Mitte
  • 21.10.19
  • 142× gelesen
  •  2
  •  1

Verwirrende Schilder in der Handjerystraße
Teil zwischen Schmiljanstraße und Renée-Sintenis-Platz ist unfallträchtig

Die Verkehrssituation in der Handjerystraße zwischen Renée-Sintenis-Platz und Schmiljanstraße ist unübersichtlich und damit unfallträchtig. Als Ursache hat zum Beispiel Oliver Fey ausgemacht, dass die dort aufgestellten Verkehrsschilder in den Monaten, in denen die Bäume belaubt sind, von Blättern verschattet oder verdeckt werden. Für einige Verwirrung, meint der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung, sorge zudem ein Vorfahrt gewährendes Schild...

  • Friedenau
  • 17.09.19
  • 74× gelesen

Keine SUV, weniger Tote?
Diskussionen nach tragischem Unfall in Mitte

Es war einer der schwersten Unfälle der vergangenen Jahre. An der Kreuzung Invaliden- und Ackerstraße überfuhr ein SUV Fußgänger. Vier Menschen starben, darunter ein Kind. Das schreckliche Ereignis hat sofort eine Debatte nach sich gezogen. Sie setzte bereits ein, bevor alle Toten identifiziert waren. Was ich nicht nur für sehr schnell, sondern auch für pietätlos gehalten habe. Im Zentrum standen Forderungen nach Einschränkungen für schwere SUV-Karossen. Die Vorschläge reichten von einer...

  • Mitte
  • 16.09.19
  • 3.125× gelesen
  •  2

Gefahr auf flinken Rädern?
E-Roller und ihre Nebenwirkungen

Die Kolonne hat sichtbar Spaß. Ein halbes Dutzend junger Leute kurvt im Korso oder nebeneinander über die Straße. Auch rasantes Slalomfahren wird ausprobiert. Seit der E-Roller die Auswahl an Verkehrsmitteln vergrößert, hat er schon viele Fans gewonnen. Und ebenso viele Gegner. Nutzer dieses Fortbewegungsmittels stoßen häufig auf Missbilligung – wenn sie sich im langsamen Verkehr vorbeischlängeln oder gleich auf dem Gehweg fahren. Auch irgendwo abgestellte Roller verschönern nicht unbedingt...

  • Mitte
  • 02.09.19
  • 563× gelesen
  •  10
Eigentlich sollen hier Radfahrer absteigen. Der Gehweg ist schmal. Nach elf Tagen wurde ein "Drängelgitter" aufgestellt.
3 Bilder

Ärger um neue Baustelle
Regelung des Fuß- und Radverkehrs erst nach elf Tagen

Eine neue Baustelle hat bei Friedenauern für viel Ärger gesorgt. Es hat elf Tage gedauert, bis eine Umfahrung für Radfahrer markiert war. Am 29. Juli wurde ein Bereich der Varziner Straße an der Einmündung in die Handjerystraße abgesperrt; ebenso ein Abschnitt der Handjerystraße vor dem Edeka-Markt. Die Berliner Wasserbetriebe lassen das neue Wohnquartier „Friedenauer Höhe“ an das städtische Trink- und Abwassersystem anschließen. Zunächst lag die eingerichtete Baustelle so da. Gearbeitet...

  • Friedenau
  • 14.08.19
  • 233× gelesen

Kostenlose Blinkis für Abc-Schützen

Berlin. Augenoptiker Fielmann startet erneut die Blinki-Verkehrssicherheitsaktion und stattet Schulanfänger mit Sicherheitsreflektoren aus. Lehrer können die Reflektoren in Eulenform kostenlos unter www.fielmann.de/blinki bestellen. Die Verkehrssicherheitsinitiative von Fielmann findet zum zwölften Mal statt. Im vergangenen Jahr hat der Augenoptiker insgesamt 300 000 Blinkis an 3000 Schulen verteilt. my

  • Charlottenburg
  • 16.07.19
  • 105× gelesen
Rückwärtiger Eingang der Ruppin-Grundschule in der Fehlerstraße.

Grüne wollen Elterntaxi-Haltestelle
Polizei und Bezirksamt sehen den Wunsch kritisch

Soll in der Fehlerstraße gegenüber der Zufahrt zum Hof der Ruppin-Grundschule Montag bis Freitag von 7 bis 9 Uhr ein eingeschränktes Halteverbot gelten, damit dort Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto bringen, kurz halten können? Ein solche Elterntaxi-Haltestelle hatte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im März vergangenen Jahres auf Antrag der Grünen beschlossen. Beim Bezirksamt stieß der Beschluss von Anfang an auf Skepsis. Ähnlich sieht es auch die Polizei. Zur Verkehrssituation...

  • Friedenau
  • 22.05.19
  • 92× gelesen

Fußgängerzone Breslauer Platz

Friedenau. Die Umwandlung des Breslauer Platzes in eine Fußgängerzone steht vor ihrem Abschluss. Es müssen nur noch die notwendigen Verkehrsschilder aufgestellt werden. Verkehrsstadträtin Christiane Heiß (Grüne) teilt mit, dass für die Lauterstraße ein Ausgleich der Interessen von Anwohnern und Lieferanten erzielt werden konnte. Jahrelang wurde um die „Einziehung“ der Lauterstraße an der Westseite des Platzes gestritten. Künftig ist sie nur noch für den Lieferverkehr in den Morgenstunden und an...

  • Friedenau
  • 22.05.19
  • 44× gelesen

Sichere Querung am Südwestkorso

Friedenau. Immer wieder parken Autos auf den Sperrflächen am Fußgängerüberweg am Südwestkorso, Ecke Taunusstraße. Vor einem Jahr beschloss die Bezirksverordnetenversammlung, dem mit baulichen Maßnahmen entgegenzutreten, beispielsweise mit dem Aufstellen von Blumenkübeln auf den Sperrflächen. Das Bezirksamt hingegen plant, die Sperrflächen zu sogenannten Gehwegsvorstreckungen umzubauen. Die Maßnahme ist ins bezirkliche Bauprogramm für 2019/2020 aufgenommen worden. Es wurden Gelder aus dem...

  • Friedenau
  • 19.02.19
  • 40× gelesen

Rasche Reaktion auf schweren Unfall
BVV stimmt für Tempo 30 am Fußgängerüberweg

Am 10. Januar ist ein 14-jähriges Mädchen auf dem Zebrastreifen in der Wiesbadener Straße Höhe Rheingaustraße von einem Mitsubishi angefahren und schwer verletzt worden. In der Bezirkspolitik hat man auf dieses Ereignis rasch reagiert. Eine Mehrheit in der Bezirksverordnetenversammlung hat sechs Tage nach dem Umfall für einen Dringlichkeitsantrag von Grünen und SPD gestimmt. Er fordert die Anordnung von Tempo 30 auf der Wiesbadener Straße vor und hinter dem Zebrastreifen. Ferner soll geprüft...

  • Friedenau
  • 22.01.19
  • 113× gelesen

Debatte geht ins sechste Jahr
Noch kein Tempo 30 in der Laubacher Straße

Die Bemühung um Tempo 30 in der Laubacher Straße geht ins sechste Jahr. Im Februar 2013 hatte eine parteiübergreifende Mehrheit in der BVV den Beschluss gefasst, die Verkehrssicherheit im Bereich der Ruppin-Grundschule zu erhöhen. Es wurde eine temporäre Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Kilometer pro Stunde in der Zeit von 7 bis 17 Uhr gefordert, dazu das Aufstellen des Verkehrsschilds „Kinder“ und ein Zebrastreifen an der südlichen Seite der Fehlerstraße. Das Bezirksamt des angrenzenden...

  • Friedenau
  • 16.01.19
  • 30× gelesen

Handjerystraße als Fahrradstraße
Links vor rechts und Poller gegen Autos

Im Januar 2015 hat die Bezirksverordnetenversammlung beschlossen, die Handjerystraße zur Fahrradstraße zu machen. Inzwischen ist man im Bezirksamt soweit, die Umwidmung umgehend vorzunehmen, also Verkehrsschilder aufzustellen, Radfahrer-Logos auf die Fahrbahn aufzupinseln und vielleicht an mancher Kreuzung den Belag aufzupflastern. Doch der bezirkliche Fahr-Rat will mehr. Das offene Gremium, das den Ausschuss für Verkehr, Grünflächen und Umwelt der BVV mit dem Ziel berät, die...

  • Friedenau
  • 19.12.18
  • 35× gelesen

Wie geht's weiter am Breitenbachplatz?

Dahlem. Die Politik hat versprochen, etwas dafür zu tun, die Verkehrssituation und Aufenthaltsqualität auf dem Breitenbachplatz zu verbessern und einen Abriss der Brücke über den Platz anzustreben. Zwei Jahre nach der Abgeordnetenhauswahl ist es an der Zeit, Zwischenbilanz zu ziehen, die Politiker in die Pflicht zu nehmen und die Anwohner nach ihren Wünschen zu befragen. Aus diesem Grund lädt die Initiative Breitenbachplatz zu einer Anwohnerversammlung ein. Sie findet am 18. September um 19.30...

  • Dahlem
  • 13.09.18
  • 95× gelesen

Rücksicht nehmen auf Schulkinder

Friedenau. Zu Schuljahresbeginn haben die Grünen vor Schulen Flyer verteilt, in denen Verkehrsteilnehmer auf Sicherheitsregeln aufmerksam gemacht werden: Mindestens fünf Meter vor Straßeneinmündungen nicht parken; in Spielstraßen Schritt fahren oder bei Bushaltestellen bremsbereit sein. Selbstverständlich werben sie in den Flyern auch mit ihren Erfolgen in der Verkehrspolitik, unter anderem mit dem zeitweiligen Tempolimit von 30 Stundenkilometern vor dem Kinderladen in der Bundesallee 140 oder...

  • Friedenau
  • 23.08.18
  • 37× gelesen

Parkraumbewirtschaftung in Friedenau

Friedenau. Seit 15 Jahren gibt es Bestrebungen, in Friedenau umfänglich eine Parkraumbewirtschaftung einzurichten. Vielen Anwohnern erscheint der Bereich in nördlicher Richtung bis zum Innsbrucker Platz als besonders dringlich. Nach den Worten der für Straßen und Grünflächen zuständigen Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) muss vor Einführung neuer Parkraumbewirtschaftungszonen eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben werden. Kosten und Dauer dieser Machbarkeitsstudie nannte Heiß nicht....

  • Friedenau
  • 04.08.18
  • 130× gelesen

AfD fordert SEV bis Blankenfelde

Lichtenrade. Die Fraktion hat in einem Antrag die Einführung eines Schienenersatzverkehrs auf der S-Bahnlinie 2 bis nach Blankenfelde-Mahlow gefordert. Während der Dauer der Baumaßnahmen für das Projekt Dresdner Bahn soll sich der Bezirk bei der Deutschen Bahn für eine entsprechende Lösung einsetzen. Das zusätzliche Angebot sei notwendig, da sich die Bauarbeiten wesentlich auf die Taktung der S2 im Umland auswirkten, heißt es. Der SEV sei wichtig für die Gewährleistung der Attraktivität des...

  • Lichtenrade
  • 11.05.18
  • 223× gelesen

Wann kommt Tempo 30 auf der Bundesallee?

Friedenau. Vor knapp einem Jahr hat die BVV den Beschluss gefasst: Auf den Spangen der Bundesallee in Friedenau muss Tempo 30 gelten. Nicht zuletzt, um die Verkehrssicherheit für die Kinder des Kinderladens Sieglinde sicherzustellen. Für die Ausweisung der Straßen mit der Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h ist aber nicht das Bezirksamt zuständig, sondern die Verkehrslenkung Berlin. Die notorisch überlastete Behörde in der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz prüft den Antrag...

  • Friedenau
  • 10.05.18
  • 123× gelesen
Beim Wettbewerb im vergangenen Jahr radelten die Bezirksamtsmitarbeiter mehr als einmal um die Welt.

Mit dem Rad ins Rathaus

Am 3. Juni ist „Europäischer Tag des Fahrrades“. Dann wird wie in jedem Jahr seit 1998 das Rad als umweltfreundlichstes und gesündestes Fortbewegungsmittel gefeiert. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und Vertreter der Beschäftigten in der Verwaltung haben schon zu einem Wettbewerb aufgerufen. Er findet im Rahmen der bundesweiten Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ der Allgemeinen Ortskrankenkassen in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) statt. Die...

  • Schöneberg
  • 03.05.18
  • 63× gelesen

Damit der Verkehr rollt: Berlin testet Zustellung mit Lastenrädern

Der Onlinehandel wächst, immer mehr Fahrzeuge sind nötig, um Pakete zuzustellen. Sie parken oft in zweiter Reihe und sorgen für Staus. Lastenräder sollen das Problem künftig lösen. In Berlin ist eigentlich alles im Überfluss vorhanden: Kleine Läden, riesige Supermärkte und noch größere Einkaufszentren. Trotzdem wird online bestellt – sogar Lebensmittel-Lieferungen gewinnen an Beliebtheit. Letzteres habe ich noch nie getestet, aber Klamotten, Bücher, Elektronik etc. schon. Was uns die...

  • Charlottenburg
  • 01.05.18
  • 366× gelesen
Dicht und dicht stehen die Autos auf dem P+R-Parkplatz in der Reißeckstraße. Wie viele Plätze hier wegfallen, ist noch nicht klar.
6 Bilder

P+R-Parkplätze an Bahnhöfen verschwinden

Das Ziel von Park-and-Ride-Stellplätzen ist schnell erklärt. Am Stadtrand in Bahnhofnähe sollen Autofahrer ihren Pkw abstellen und auf den ÖPNV umsteigen. Die vielbefahreren Straßen im Zentrum werden entlastet. In Tempelhof-Schöneberg könnte sich jedoch ein Problem entwickeln. Laut der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz pendeln täglich rund 186 000 Berufstätige nach Berlin (Stand 2012). Wichtige Verkehrsadern sind dabei im Süden die B96 und die B101, um beispielsweise über...

  • Lichtenrade
  • 25.04.18
  • 1.461× gelesen

Schlaglöcher melden

Berlin. Um Straßenschäden schnell lokalisieren zu können, hat der Auto Club Europa (ACE ) einen zentralen „Schlagloch-Melder“ eingerichtet, wo die gefährlichen Löcher eingetragen werden können (www.ace.de/schlaglochmelder). Der ACE gibt diese Mängel dann an die örtlichen Straßenbaubehörden weiter. my

  • Charlottenburg
  • 16.04.18
  • 143× gelesen

Bahn verzichtet aus Kostengründen auf Elektrifizierung des Güter-Innenrings

Bisher wurde davon ausgegangen, dass die Bahn den Güter-Innenring elektrifiziert. Die SPD-Fraktion in der BVV setzte sich für eine „integrierte Schallschutz-Gesamtlösung“ entlang der Trasse von Autobahnring, Ringbahn und Güter-Innenring in Schöneberg und Friedenau ein. Nun bleibt alles, wie es ist. Elektrifizierung gleich Schallschutzmaßnahmen – auch freiwillige des Bundes an der A 100 – lautet die SPD-Formel. Ihre Forderung an das Bezirksamt, sich für entsprechenden Schallschutz bei den...

  • Schöneberg
  • 10.04.18
  • 1.078× gelesen

Weiteres eingeschränktes Halteverbot vor Ruppin-Grundschule gefordert

Die  Bezirksverordnete Annabelle Wolfsturm (Bündnis 90/Grüne) vergleicht die Lage mit einer Sturmflut, wenn sie von „Elterntaxis“ vor der Ruppin-Grundschule spricht. Und diese Flut steige zunehmend. Seit 2012 gibt es vor der Ruppin-Grundschule zwischen den beiden Eingängen in der Offenbacher Straße bereits ein eingeschränktes Halteverbot, das zwischen 7 und 9 Uhr gilt. Hier sollen Elterns heranfahren können, um ihre Kinder aussteigen zu lassen. Doch die Zahl der Elterntaxis steigt weiter....

  • Friedenau
  • 05.04.18
  • 136× gelesen

Umstrittener Grünpfeil: Neue Abbiegeregeln für Radfahrer in der Diskussion

Der Grünpfeil wird 40. Ob er Vorteile bringt, ist aber von jeher umstritten. Nun wird diskutiert, ob er nur noch für Radfahrer gelten soll. Über eine grüne Welle freut sich wohl jeder Auto- oder Fahrradfahrer. Einfach weiterfahren ohne ständiges Stop-and-Go. Den Verkehrsfluss verbessern soll auch der Grünpfeil. Dort, wo er neben einer Ampel angebracht ist, darf man rechts abbiegen, auch wenn diese auf Rot steht. Voraussetzung natürlich: Die Straße ist frei. Diese Erfindung der DDR feiert...

  • Charlottenburg
  • 03.04.18
  • 678× gelesen
  •  1

Beiträge zu Verkehr aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.