Brotzeit im Café Smörrebröd

Das Café Smörrebröd - Ihr "Wohnzimmer in Friedenau". (Foto: Raabe)
Eine gute Adresse für die typisch dänische Genusswelt ist seit wenigen Monaten das Café Smörrebröd in der Dickhardtstraße 55, das sich als "Wohnzimmer in Friedenau" versteht. "Angeregt durch einen Urlaub in Dänemark habe ich mich auf die legendären Butterbrotstullen spezialisiert, denn das Smörrebröd ist lecker und wird abwechslungsreich und besonders herzhaft mit frischen Zutaten zubereitet", so der Inhaber Erik Kossack. Im nostalgisch-gemütlichen Ambiente gibt es aber außerdem wechselnde Suppen, wie die Kreation mit Pastinaken, sowie Quiche, immer mal wieder mit Lachs und Spinat, einen Antipasti-Mix, Omelettes oder original schwedische Kuchen sowie Eierkuchen, beispielsweise mit Nutella serviert. Darüber hinaus sind diverse "Weinbegleiter" wie Nachos, Haloumi-Gemüse-Sticks und viele weitere kleine Köstlichkeiten im Angebot. Am Abend sowie am Wochenende darf man sich unter anderem auch auf Rehsteak mit Süßkartoffelwedges freuen. Immer sonntags gibt es in der Zeit von 10 bis 15 Uhr einen zünftigen, bio-vegetarischen Brunch mit allem, was das Herz begehrt. Weine aus zahlreichen namhaften Anbaugebieten, Kaffeespezialitäten, erfrischende Säfte und Smoothies runden die kulinarische Vielfalt im "Smörrebröd" ab. Weiterhin finden hier wechselnde Ausstellungen sowie Lesungen statt. Ein Extraraum steht auch für geschlossene Feiern oder Seminare zur Verfügung. Der kleine, aber besonders urige Garten öffnet bei schönem Wetter.

Das Smörrebröd begrüßt seine Gäste Di-Do 12-22 Uhr, Fr und Sa bis open end sowie So 10-22 Uhr. Weitere Infos unter 01511/04 41 702.

/ P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden