Alles zum Thema Gastronomie

Beiträge zum Thema Gastronomie

Wirtschaft
Aus, Schluss und vorbei, das Albert`s

In der Mocca Milch Eisbar
da ist es geschehen...

Wer an der Karl-Marx Allee Ecke Berolinastraße auf den Spuren der DDR wandelt und im Albert`s  einkehren möchte, die ehemals angesagte Mocca-Milch und Eisbar, heute Albert`s, steht vor verschlossener Tür. Das einzige was zu erfahren ist, ist ein resignierender Hinweis auf die Schließung des Lokals. (s. Foto)  So hat dieser Teil der Karl-Marx-Allee, der in einem besonderen Bezirksprogramm noch "überfahrradfreundlicher"  werden soll,  wieder ein Stück Tradition verloren.  Obwohl längst gute...

  • Mitte
  • 05.08.19
  • 263× gelesen
  •  1
Bauen
Seit zwölf Jahren habe er eine Baustelle nach der anderen vor der Nase, sagt Havanna Bar-Betreiber Luan Lila. Aktuell sind seine Einnahmen tagsüber dürftig.
5 Bilder

Bar auf der Baustelle
Die Arbeiten in der Treskowallee nerven – und sorgen für Umsatzeinbußen in den Geschäften

„Das Leben ist eine Baustelle“ – manch Anwohner der Treskowallee denkt bei diesem Spruch sicher nicht bloß an den bekannten Filmtitel. Lärm, Schmutz, Staus, Straßensperrungen und ähnliche Ärgernisse zerren nun schon seit Langem an den Nerven der Karlshorster. Für einige Läden bringt die Dauerbaustelle auch noch Umsatzeinbußen. Eines Morgens kam Luan Lila nicht mal mehr zur Eingangstür seiner Havanna Bar durch. Eine Baugrube samt Zaun versperrte ihm den Weg. Tagelang blieb das so. „Zum Glück...

  • Karlshorst
  • 03.08.19
  • 971× gelesen
  •  2
Bauen
Mit frisch gestrichener Fassade kann sich das Landhaus Lichtenrade wieder sehen lassen. Rechts daneben wurde der Anbau abgerissen.
6 Bilder

Steiniger Weg zu neuer Gastronomie
Anbau vom Landhaus Lichtenrade inzwischen abgerissen

„Jeder Lichtenrader hat zu dem Gebäude eine Familiengeschichte zu erzählen“, meint Karin Dancke von der UTB Projektmanagement GmbH. Die Sanierung des Landhauses Lichtenrade an der Bahnhofstraße soll dafür sorgen, dass dort auch künftig wieder Geschichten erzählt werden können. Noch türmen sich rund um das seit Februar 2012 denkmalgeschützte Haus Trümmerhaufen auf. Anfang Juli wurde in Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt der alte Anbau abgerissen. Dieser konnte nach jahrzehntelangem Leerstand...

  • Lichtenrade
  • 29.07.19
  • 735× gelesen
Wirtschaft
Die Alice Salomon Hochschule braucht wegen wachsender Studentenzahlen mehr Platz in Helle Mitte.

Umbruch im Gewerbestandort
Eigentümer setzen auf Hochschule und Gesundheitswirtschaft in der Hellen Mitte

Die Helle Mitte ist nach wie vor als Einzelhandelsstandort und die Gastronomie dort im Speziellen nicht attraktiv genug. Der Leerstand von Gewerberäumen soll durch neue Nutzungen für Zwecke der Alice Salomon Hochschule und der Gesundheitswirtschaft gesenkt werden. Damit kommen zwei Spieler verstärkt ins Feld, die ohnehin schon eine große Bedeutung für das Hellersdorfer Zentrum haben. Die Alice Salomon Hochschule für Soziale Arbeit ist die einzige Hochschuleinrichtung im Bezirk und sie...

  • Hellersdorf
  • 26.07.19
  • 149× gelesen
SonstigesAnzeige
Auch mal ein Eis gönnen. :-)
2 Bilder

Verstärken auch Sie unser Team
KÜCHENHILFE (M/W/D) gesucht

Freuen Sie sich auf » eine Anstellung in einem etablierten, traditionsreichen Familienunternehmen, auf Wunsch auch Teilzeit » flexible und familienfreundliche Dienstplangestaltung » attraktive Verdienstmöglichkeiten » Wochenendzuschläge » kostenloses Frühstück » pünktliche Lohnzahlungen » 28 Tage Urlaub (der gesetzliche Mindestanspruch liegt bei 24 Tagen) » ein modernes Arbeitsumfeld und ein engagiertes Leitungsteam » ein familiäres Arbeitsklima mit wertschätzender Führungskultur »...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 28.05.19
  • 26× gelesen
Politik

Schöne Zentren für Berlin

Berlin. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, die IHK und weitere Partner rufen wieder zum Wettbewerb „Mittendrin Berlin!“ auf. Dabei werden Projekte unterstützt, die die Stadtteilzentren lebenswerter machen. Noch bis zum 8. Juli können sich engagierte Gruppen aus lokalem Handel, Gastronomie, Gesundheits-, Kreativ-, Immobilienwirtschaft, Tourismus und Handwerk mit ihren Ideen bewerben. Bis zu drei Gewinner werden bei der Weiterentwicklung ihrer Konzepte professionell begleitet...

  • Mitte
  • 23.05.19
  • 47× gelesen
Soziales

Mitsprache erwünscht
Neukölln soll einen Tourismus-Beirat bekommen

Neukölln soll einen Tourismus-Beirat bekommen. Das haben die Bezirksverordneten bei ihrer jüngsten Sitzung mehrheitlich beschlossen. „Tourismus wird zum Problem, wenn Gastronomie das kiezversorgende Gewerbe ersetzt, nächtlicher Lärm stört und Hotels, Hostels und Boarding das Wohnen verdrängen“, begründet Marlis Fuhrmann (Linke) ihren Antrag. Sie möchte, dass Anwohner, soziale Träger, Gastronomie und Verwaltung sich regelmäßig treffen und über die Entwicklung und Steuerungsinstrumente...

  • Neukölln
  • 06.05.19
  • 93× gelesen
  •  2
Bauen
Dort, wo einst das Ku’damm-Karree stand, klafft gerade eine gewaltige Baulücke.
3 Bilder

Cells Bauwelt arbeitet am Lächeln des Ku’damms
"Fürst" heißt der neue Schneidezahn

Aus alt mach' neu, aus Ku’damm-Karree mach "Fürst". Wäre Charlottenburg ein Gesicht mit seinem Boulevard als Mund, dann hätte der Bezirk gerade tierische Schmerzen: Eine riesige Lücke klafft in der Zahnreihe der Laden- und Häuserfront. Aber es wird. "Dentist" Cells Bauwelt GmbH hat seiner Arzthelferin die Position "Hausnummer 207 und 208" zugerufen, als er den faulen Zahn, das alte Ku’damm-Karree, gerissen hat. Damit die Beißerchen des Patienten möglichst schnell wieder in voller Pracht...

  • Charlottenburg
  • 16.04.19
  • 406× gelesen
Wirtschaft
International verständlich, doch oft klappt es mit der nächtlichen Ruhe im Reuterkiez nicht.

Anwohnerinteressen versus Gaststättenbetrieb
Grundlage für Verbote schaffen: Bestandsaufnahme von Kneipen und Cafés im Reuterkiez

Im Reuterkiez sollen keine weiteren Kneipen und Cafés genehmigt werden – das wünschen sich nicht nur viele Anwohner, sondern auch die Bezirksverordneten. Ende 2017 haben sie das Bezirksamt gebeten, dafür die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen. Nun informierte Stadtentwicklungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) über den Stand der Dinge. Erst einmal habe er Verantwortliche anderer Bezirke eingeladen, die über große Erfahrung mit Partymeilen verfügen, nämlich aus Friedrichshain-Kreuzberg,...

  • Neukölln
  • 06.03.19
  • 158× gelesen
Kultur

Innovationen für Feinschmecker

Berlin. Vom 21. Februar bis 3. März findet zum achten Mal das Feinschmecker-Festival eat ! berlin statt. Über Mitte und Charlottenburg hinaus werden auch in Friedrichshain-Kreuzberg, Moabit, Reinickendorf, Britz, Weißensee und Friedenau kulinarische Akteure zusammengebracht. Bei insgesamt 70 Veranstaltungen mit über 70 Köchinnen und Köchen, darunter neben Berliner Koch-Promis wie Tim Raue auch internationale Gäste aus Österreich, Slowenien oder Israel, bietet das Festival Einblicke in die...

  • Mitte
  • 12.02.19
  • 58× gelesen
Soziales
An der Parkstraße hat in einem der ältesten Gebäude Weißensees ein besonderes Café eröffnet. Herbert Strutz, Café-Bereichsleiterin Stephanie Kießling und Christian Neumaier sorgen hier für guten Service.
7 Bilder

Total inklusiv und regional
Im neuen „Café 8“ der Stephanus-Stiftung arbeiten Menschen mit und ohne Handicap

Die Stephanus-Werkstätten haben ein neues inklusives Projekt eröffnet: das „Café 8“. Das Backsteingebäude in der Parkstraße 19 ist eines der ältesten auf dem Stiftungsgelände und in den vergangenen Jahren restauriert worden. Im Erdgeschoss kann ab sofort jeder frühstücken, einen Mittags-Snack zu sich nehmen oder nachmittags Kaffee trinken und Kuchen essen. Dazu lädt das Team des neu eröffneten „Cafés 8“ ein. Das Besondere daran ist: Dort arbeiten in der Küche, am Tresen und als Servicekräfte...

  • Weißensee
  • 29.01.19
  • 363× gelesen
Soziales
Sylvia Bartnek ist die Wirtin im genossenschaftseigenen „Café Sonnenschein“ an der Fercher Straße.

Neue Gastlichkeit und Kultur
Die Wohnungsgenossenschaft Grüne Mitte macht den Kiez lebenswerter

Die Wohnungsgenossenschaft Grüne Mitte engagiert sich für mehr Kultur und Kommunikation im Viertel rund um die Fercher Straße. Mit einem eigenen Café und einem Theater will sie das Leben im Kiez attraktiver gestalten. „In den Zentren wie Helle Mitte mag es noch einiges an Gastronomie geben, aber in den anderen Wohnvierteln findet man wenig ansprechende Angebote“, sagt Andrej Eckardt, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Grüne Mitte. Mit dem Café Sonnenschein, Fercher Straße 2B, setze seine...

  • Hellersdorf
  • 26.01.19
  • 489× gelesen
Bauen
Von ihrem Büro haben die Mitarbeiter der Aktion! Karl-Marx-Straße eine guten Blick auf die bereits sanierte Straße.
2 Bilder

Noch zwei Jahre Bauarbeiten
Durch die Aktion! Karl-Marx-Straße treffen sich alle Beteiligten regelmäßig

Vor zehn Jahren wurde das Citymanagement Aktion! Karl-Marx-Straße ins Leben gerufen. Damit kamen alle Akteure rund um die Baustelle an einem Tisch zusammen: Politiker, Baufirmen, Geschäftsleute und die Einwohner sollten informiert werden und bei der Planung mitreden können. Eine Bilanz. „Bereits im Jahr 2007 gab es eine Untersuchung an der Karl-Marx-Straße, man befürchtete einen zunehmenden Leerstand durch die Bauarbeiten“, sagt Mitarbeiter Horst Evertz. Ein Jahr später wurde die Aktion ins...

  • Neukölln
  • 17.01.19
  • 140× gelesen
Wirtschaft

Mehr Mängel als anderswo?
Hygiene in der Gastronomie

Im Jahr 2017 stellte die Lebensmittelaufsicht Friedrichshain-Kreuzberg bei 482 Gastronomiebetrieben Beanstandungen fest. Das war der höchste Wert aller Bezirke. Was zu der Frage führt, ob Lokal- oder Imbissbesucher im Bezirk besonders der Gefahr eigentlich ungenießbarer Esswaren ausgesetzt sind. Eine Vermutung, die Wirtschafts- und Ordnungsstadtrat Andy Hehmke (SPD) so nicht stehen lassen möchte. Die quantitative Mängelzahl sage erst einmal nichts über Art und Umfang aus, meint er....

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 11.01.19
  • 27× gelesen
Wirtschaft

Neue Berlin-Halle auf der Grünen Woche

Westend. Die Berlin-Beteiligung auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2019 verspricht ein Highlight zu werden. Vom 18. bis 27. Januar präsentiert sich die Hauptstadt unter dem Motto „Berlin – vielfältig, kreativ und nachhaltig“. Rund 35 Aussteller zeigen in Halle 21b, was die Ernährungswirtschaft der Metropole gastronomisch zu bieten hat. Traditionsunternehmen, aber auch junge Gründer der kreativen Food-Start-up-Szene sind dabei, mit pfiffigen regionalen und saisonalen Produkten....

  • Westend
  • 01.01.19
  • 59× gelesen
Bauen
Nach endgültiger Fertigstellung im Jahr 2022 soll es auf „Bötzow“ so aussehen.
2 Bilder

Bauarbeiten bis 2022
Life-Science-Firma wird neuer Ankermieter in der ehemaligen Bötzow-Brauerei

Die Bötzow-Brauerei in der Prenzlauer Allee 242-246 ist eine der markantesten noch erhaltenen alten Brauereien in Prenzlauer Berg. Seit 2012 gehören die insgesamt sieben früheren Brauereigebäude und das dazugehörige weitläufige Grundstück dem Unternehmer Professor Hans Georg Näder. Er ist Chef der Firma Ottobock. Das Medizintechnik-Unternehmen ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der Prothesenherstellung. Näder setzt seit sechs Jahren nach und nach einem Masterplan für das Areal um, der von...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.12.18
  • 425× gelesen
Wirtschaft

Kebabstand bleibt geöffnet

Rudow. „Eddys Gemüsekebab“ an der Ecke Neuköllner Straße und Großziethener Chaussee erhält eine weitere Sondernutzungserlaubnis, die bis Ende des kommenden Jahres gilt. Das teilte Bürgermeister Martin Hikel (SPD) auf eine Anfrage des AfD-Bezirksverordneten Danny Damerau mit. Die Genehmigung beschränke sich auf den Verkaufstand. Zusätzliche Tische und Stühle dürfe der Betreiber nicht aufstellen, weil es in unmittelbarer Nähe des U-Bahnzugang und der Bushaltestellen sehr eng sei. Ob die Erlaubnis...

  • Rudow
  • 19.12.18
  • 145× gelesen
Wirtschaft

Es gibt viel zu entdecken
Alle Pankower Ortsteile sollen künftig vom Tourismus im Bezirk profitieren

Der Entwurf für das neue Pankower Tourismuskonzept ist fertig. „Das bisherige stammt aus dem Jahre 2005. Inzwischen hat sich viel verändert. So wird zum Beispiel heutzutage viel mehr Wert auf Nachhaltigkeit und Stadtverträglichkeit gelegt“, so Wirtschaftsstadträtin Rona Tietje (SPD). Hinzu komme, dass es seit Anfang des Jahres das gesamtstädtische Tourismuskonzept „12x Berlin|er|leben“ gebe. Im Pankower Konzept wird nun festgelegt, wie der Bezirk bei der Entwicklung des Tourismus vorgehen...

  • Pankow
  • 12.12.18
  • 83× gelesen
Politik

Stadtplatz soll attraktiver werden

In ihrer Sitzung am 26. November hat die Linksfraktion der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossen, sich für die Belebung des Stadtplatzes an der Wustrower Straße 18 einzusetzen. Mit einem Antrag in der nächsten BVV-Tagung am 13. Dezember fordert sie das Bezirksamt auf, gemeinsam mit geeigneten Partnern für eine Aufwertung des Platzes Sorge zu tragen. Außerdem plädiert die Fraktion dafür, die Immobilie in der Wustrower Straße 18 ins Bezirksvermögen zu übernehmen....

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 08.12.18
  • 23× gelesen
Bauen
Die Heiligenseer sollen in die Quartiersplanung eingebunden werden.

Ideenwerkstatt zeigt Wünsche der Anwohner
Neues Quartier auf Industriebrache

Das seit mehreren Jahren brachliegende Gelände der Tetra Pak-Produktionsstätte am Neuendorfer See soll zum grünen Wohnquartier werden. Eine Änderung des Flächennutzungsplans und der Prozess für ein Bebauungsplanverfahren wurden bereits eingeleitet. Was braucht das neue Quartier? Das fragte der Eigentümer, die Capital Bay GmbH, im Vorfeld Heiligenseer bei einer zweitägigen Ideenwerkstatt. Zu Beginn der Veranstaltung betonte Geschäftsführer George Salden, man wolle das Areal gemeinsam mit...

  • Heiligensee
  • 11.10.18
  • 340× gelesen
Leute
Toni Burkert bewirtschaftet seit Mai dieses Jahres mit seiner Familie das „Nudelholz“.
2 Bilder

Der Neue vom „Nudelholz“
Wirt Toni Burkert gibt mit einer großzügigen Spende seinen Einstand

Die Fußball-Weltmeisterschaft war zwar für die deutsche Nationalmannschaft ein Desaster, aber die jungen Fußballspieler des Weißenseer Fußball-Clubs können trotzdem noch von der WM profitieren. Toni Burkert von der Weißenseer Gaststätte „Zum Nudelholz“ überreichte Vertretern der Jugendabteilung des Vereins vor wenigen Tagen den Erlös einer ungewöhnlichen Spendenaktion. An jedem WM-Spieltag organisierte er ein kleines Tippspiel auf Spendenbasis. Dabei kam eine beträchtliche Summe zusammen....

  • Weißensee
  • 03.10.18
  • 231× gelesen
Wirtschaft

Liegt Wettbewerbsverzerrung vor?
Kritik an finanzieller Hilfe für das Café Sibylle

Wie berichtet, steuert der Bezirk künftig monatlich 2000 Euro für den Weiterbetrieb des Café Sibylle in der Karl-Marx-Allee bei. Eine Hilfe, die Stadtrat Knut Mildner-Spindler (Linke) nicht als Subvention, sondern als Obolus für eine Gegenleistung verstanden wissen wollte. Doch es gibt Gegenwind. In den Räumen des Cafés befindet sich eine Ausstellung zur Geschichte der Allee, die jetzt vom Bezirksmuseum betreut werden soll. Außerdem werde es dort künftig Informationen und Veranstaltungen zum...

  • Friedrichshain
  • 10.09.18
  • 152× gelesen
  •  1
Wirtschaft

Ausschreibung für Humboldt Forum
Gastronomie im Berliner Stadtschloss

Das neu errichtete Gebäude auf dem Grundriss des Berliner Schlosses soll ein vielfältiges kulinarisches Angebot bekommen. Dazu hat die Stiftung Humboldt Forum Konzessionen in einem zweistufigen EU-weiten Verfahren ausgeschrieben. Im Innen- und Außenraum des Humboldt Forums wird es zwei Cafés, zwei Restaurants und ein Bistro geben, in denen insgesamt 1200 Gäste verköstigt werden können. Diese Flächen gilt es zu bewirtschaften. Derzeit läuft zu diesem Zweck bereits eine EU-weite...

  • Mitte
  • 18.08.18
  • 530× gelesen
Umwelt

Hitze hält Bezirk in Atem
Grillverbot wegen Brandgefahr, Prinzenbad mit Besucherrekord

Hitze und Trockenheit wirken sich zunehmend sichtbar auf die Natur und das Alltagsleben im Bezirk aus. Das Bezirksamt kommt etwa bei der Bewässerung der Bäume, Sträucher und Grünflächen kaum hinterher. „Die Situation ist unverändert kritisch“, heißt es auf Anfrage. Die rund 42 000 Bäume, wovon sich 16 000 an Straßen befinden, leiden unter der anhaltenden Trockenheit. Braune Blätter und herabfallende, trockene Äste sind die Folge. Baustadtrat Florian Schmidt (B‘90/Die Grünen) hat die...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 08.08.18
  • 88× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.