Schlägerei in Notunterkunft

Berlin: Ahorn-Grundschule | Friedrichshagen. In einer Flüchtlingsnotunterkunft in der Peter-Hille-Straße gab es am 8. Dezember eine Schlägerei. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es gegen 17 Uhr bei der Essensausgabe zunächst zu einem Streit zwischen einer 14-Jährigen und einem 16-Jährigen. In der Folge soll der Jugendliche das Mädchen ins Gesicht geschlagen haben. Daraufhin soll deren 19-jährige Bruder den mutmaßlichen Angreifer attackiert haben. Anschließend entwickelte sich ein Gerangel, an dem rund zwölf Personen beteiligt waren. Die 14-Jährige erlitt leichte Verletzungen im Gesicht, die ambulant durch die Besatzung eines alarmierten Rettungswagens behandelt wurden. Ein 32-Jähriger, der mit einem Stuhl niedergeschlagen worden sein soll, kam vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Der 16-Jährige blieb unverletzt. In der vom Lageso beschlagnahmten Turnhalle der Ahorn-Grundschule sind momentan 170 Flüchtlinge untergebracht. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
6
Mat Meissner aus Köpenick | 12.12.2015 | 07:13  
Ralf Drescher aus Köpenick | 12.12.2015 | 08:44  
6
Mat Meissner aus Köpenick | 12.12.2015 | 12:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.