Ein unbekanntes Land entdecken

Berlin: Alte Feuerwache | Friedrichshain. Künstler aus Berlin und Papua Neuguinea stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung, die am 18. Juni im Projektraum der Alten Feuerwache, Marchlewskistraße 6, eröffnet wird. Teile von Papua Neuguinea waren bis 1914 eine deutsche Kolonie. Bekannt wurde die Inselwelt in der Südsee vor 100 Jahren vor allem durch die Bilder von Emil Nolde, der sich dort kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs aufhielt. Heute wissen wir dagegen eher wenig über dieses Land. Zwölf Berliner Künstler sind mit ihren Arbeiten nach Papua Neuguinea gereist und haben vor Ort zu Workshops eingeladen. Die dort entstandenen Bilder, Objekte, Fotos oder Videos werden in der Ausstellung gezeigt. Beginn der Vernissage ist um 19 Uhr. Geöffnet ist bis zum 31. Juli Dienstag bis Donnerstag von 13 bis 19 Uhr, Freitag und Sonnabend 14 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.