Budenzauber am 14. und 15. Dezember rund um die Samariterkirche

Friedrichshain. Inzwischen gibt es in Friedrichshain nur noch einen traditionellen Weihnachtsmarkt. Der findet auch in diesem Jahr am dritten Adventswochenende, 14. und 15. Dezember, an und in der Samariterkirche am Samariterplatz statt.

Jeweils von 13 bis 20 Uhr warten dort mehr als 60 Händler, die vorwiegend aus dem Kiez stammen, mit ihren Angeboten auf die Besucher. Gekauft werden kann zum Beispiel Kunsthandwerk und Schmuckdesign, Kinderspielzeug oder Adventsdekorationen. Es gibt Bastelaktionen für Kinder und natürlich die typischen Speisen von Bratwurst bis Glühwein.

Teil der Veranstaltung ist traditionell auch das Kulturprogramm in der Kirche. Dort wird am Sonnabend um 15 Uhr das Kindermusical "Otieno auf Safari kubwa" aufgeführt. Erzählt wird die wahre Geschichte des Flüchtlingsjungen Otieno aus Kenia, der nach einer langen Odyssee Deutschland erreicht. Denn er hat seiner Freundin Malaika versprochen, in Europa viel Geld zu verdienen. Aber das ist gar nicht so einfach. Der Eintritt kostet drei, ermäßigt einen Euro.

Um 19 Uhr treten der Erich-Fried-Chor und der Hardchor Ella zu einem gemeinsamen Weihnachtskonzert auf. Angekündigt ist eine musikalische Reise durch die Welt.

Unter dem Titel "Listen to the Angels" präsentiert der Jugendgospelchor der Gemeinde Prenzlauer Berg Nord am Sonntag um 16 Uhr Gospelsongs zum Advent. Bei beiden Konzerten ist der Eintritt frei. Es wird aber jeweils um eine Spende gebeten.

Veranstaltet wird die Kiezweihnacht vom Unternehmernetzwerk "Die Friedrichshainer" und der Samariter-Galiläa-Kirchengemeinde.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.