Parkanlage "Grünes Tor"

Friedrichshain. Ein kleiner Stadtplatz entstand auf der bisherigen Brachfläche zwischen Oberbaumbrücke und East Side Gallery an der Mühlenstraße.

Das Grundstück wurde gepflastert und bekam eine Mini-Allee, bestehend aus neun Kirschbäumen. Außerdem führt eine Ufertreppe zur Spree. Das Areal erhielt die etwas großzügige Bezeichnung "Grünes Tor".

Denn es soll gleichzeitig eine Verbindung zur Parkfläche an der Nordseite der Mühlenstraße darstellen. Dort wurden außerdem entlang der Warschauer Straße ebenfalls neue Bäume gesetzt.

Zwei Jahre haben die Umbauarbeiten insgesamt gedauert. Sie wurden vom Grünflächenamt zusammen mit dem Planungs- und Architekturbüro Herwarth + Holz durchgeführt und betrafen insgesamt rund 5300 Quadratmeter. Die Kosten betrugen 330 000 Euro. Das Geld kam im Rahmen des Förderprogramms "Stadtumbau Ost", von der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland und dem Landes Berlin.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.