Parkraumzonen überall?

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Parkraumbewirtschaftung soll im besten Fall auf das gesamte Gebiet von Friedrichshain-Kreuzberg ausgeweitet werden. Nur dort, wo es nachvollziehbare Gründe dagegen gebe, sei davon Abstand zu nehmen, meint der SPD-Bezirksverordnete Uwe Hübsch, dessen Fraktion den entsprechenden Antrag eingebracht hatte. Nach seiner Meinung würde ein solcher Schritt das bisherige „Klein-Klein“ beim Ausweisen neuer Parkraumzonen beenden. Kritik kam vor allem von den Piraten.

Deren Bezirksverordneter Michael Herbst fragte im Wirtschaftsausschuss nach der Bürgerbeteiligung, wenn die Bevölkerung nur noch über das Wie, aber nicht mehr über das Ob entscheiden könne. Mit den Bürgern solle natürlich geklärt werden, was sie von diesem Vorhaben halten, konterte Uwe Hübsch. Wie berichtet entwickelt sich vor allem die Parkraumzone im südlichen Friedrichshain inzwischen zu einer finanziellen Erfolgsgeschichte. An anderen Stellen, etwa am Mehringdamm oder im Rudolfkiez, wird von Anwohnern ebenfalls eine solche Bezahlpflicht gefordert.

tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
55
Marianne Ungeduld aus Kreuzberg | 25.06.2015 | 23:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.