O2 World wird zur Mercedes-Benz-Arena

Friedrichshain. Zum 1. Juli bekommt die O2 World an der Mühlenstraße einen neuen Namen. Sie wird dann Mercedes-Benz-Arena heißen. Das gaben der Automobilkonzern und die Anschutz Entertainment Group (AEG) am 21. Januar bekannt. Die Namenspartnerschaft soll für die kommenden 20 Jahre gelten. Wie teuer sie ist, dazu wurden keine Angaben gemacht.

Schon länger gab es Gerüchte, dass der Telekommunikationsanbieter sein Engagement beendet. Die Namen mehrerer Nachfolgekandidaten machten die Runde, etwa der russische Energieriese Gazprom. Mercedes-Benz ist bereits Namensgeber einer Anschutz-Halle in Shanghai. In der Halle an der Mühlenstraße ist der Fahrzeughersteller seit 2012 offizieller Automobilpartner. Außerdem befindet sich die 2013 eröffnete Vertriebszentrale des Unternehmens auf dem Anschutz-Areal nur wenige Schritte von der künftigen Mercedes-Benz-Arena entfernt. Die Partnerschaft sei deshalb "ein klares nachbarschaftliches Bekenntnis und stärkt nachhaltig den Entertainment-Standort Berlin", meinte Michael Hapka, Geschäftsführer der AEG Operations GmbH. Für Harald Schuff, Leiter des Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland bedeutet die Kooperation auch "ein weiteres konsequentes Bekenntnis zu Berlin und unseres Engagements im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg".

Vor der Umbenennung wird es eine "markenkonforme" Umgestaltung geben. Einrichtungsgegenstände, die mit dem bisherigen Paten verbunden sind, verschwinden, wahrscheinlich auch die blauen Sitze. Gleiches gilt für die Außenreklame. Auch auf den öffentlichen Raum hat der Namenswechsel Auswirkungen. Straßen- und Hinweisschilder müssen verändert werden.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.