Schüler skizzieren ihr Kladow

Sarah und ihr Lehrer Wolfgang Behrens vor dem Haus des Kladower Forums. (Foto: Georg Wolf)
Berlin: Kladower Forum | Kladow.

Kladow wird 750 Jahre alt. Das Hans-Carossa-Gymnasium beteiligt sich an den Feierlichkeiten mit der Ausstellung "Junge Sichtweisen" im Kladower Forum.

Zirka 50 Schüler der Oberschule von der siebten bis zur zwölften Klass, haben sich in Kladow etwas genauer umgesehen. Entstanden sind dabei ganz besondere Sichtweisen auf ihren Kiez, verpackt als Schulnachrichten. Festgehalten wurden die Eindrücke als Zeichnung, Foto und in Texten. Der Schwerpunkt der Schulnachrichten liegt dabei auf den Themengebieten Deutsch, Naturwissenschaften und Kunst. Die Kunstobjekte entstanden teils im Unterricht, teils in der Freizeit der Kinder. Unterstützt wurden sie dabei von neun Lehrern.

Selbst die Jüngsten sind mit großem Eifer dabei. Die zehnjährige Sarah kommt richtig ins Schwärmen, wenn sie an ihre Fotos und die damit verbundenen Abenteuer zurückdenkt. "Ich habe einen Bären fotografiert. Er war mir sehr nahe. Doch Angst hatte ich nicht. Denn er war sehr ruhig." Natürlich ist auch dieses Foto in der Ausstellung ausgestellt. Lehrer Wolfgang Behrens vom Hans-Carossa-Gymnasium ist ebenfalls mit viel Enthusiasmus dabei. "Vielleicht können wir mit der Ausstellung noch mehr Kinder für die Naturwissenschaften und die Fotografie gewinnen."

Zu sehen sind die Portraits an Werktagen im Haus des Kladower Forums, Kladower Damm 387, außer Mittwochs, bis zum 11. Juli. Geöffnet ist von 16 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. gw
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.