Kunterbunte Sommerferien: Kreative Workshops im Labyrinth Kindermuseum

Im Labyrinth Kindermuseum wird die Erlebnisausstellung „Platz da!“ zum bunten Tummelplatz. Die siebenjährige Emma hat Spaß beim Ausmalen. (Foto: Ulrich Sülflow)
Berlin: Labyrinth Kindermuseum |

Gesundbrunnen. „Urban Kids Art“ heißt das offene Ferienprogramm für Kinder von drei bis elf Jahren im Labyrinth Kindermuseum in der Osloer Straße 12. Noch bis zum 30. August gibt es Workshops und Mitmachaktionen zum Thema Stadt.

Diese Ferien sind alles andere als langweilig. Das Labyrinth Kindermuseum macht seine derzeit laufende interaktive Bauausstellung „Platz da! Kinder machen Stadt“ zum kunterbunten Tummelplatz. Farbe gibt es aus vollen Eimern, damit sich die Kleinen in kreativen Workshops richtig austoben können. Insgesamt haben die Museumspädagogen sechs Workshops konzipiert, „von klitzeklein bis kartongigantisch“, wie es heißt.

Je nach Wetter werden drinnen oder draußen Skulpturen aus Gerümpel gebaut oder wird die Stadt in eine bunte Galerie verwandelt. Das spannende Ferienprogramm ist im regulären Eintrittspreis enthalten. Kinder können ohne Anmeldung bis zum 30. August von Montag bis Freitag von 10 bis 17.30 Uhr, Sonnabend von 13 bis 17.30 Uhr und Sonntag von 11 bis 17.30 Uhr vorbeikommen.

Folgende Workshops stehen auf dem Programm: „Urban Einwohner“ (3. bis 9. August), „Urban Unvorstellbar“ (10. bis 16. August), „Urban Unfug“ (17. bis 23. August) und „Urban Unzertrennlich“ (24. bis 30. August). Der Eintritt kostet 5,50 Euro pro Person und 16 Euro für Familien. Immer freitags kommt man von 13 bis 18 Uhr für 4,50 Euro pro Person rein. DJ

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.labyrinth-kindermuseum.de
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.