Kandidatenkür bei den Piraten: Alexander Freitag führt die Liste für die BVV-Wahl an

Mitte. Die Piratenpartei in Mitte hat ihre Kandidaten für die BVV-Wahlen im September gekürt.

In der aktuellen Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Mitte sind die Piraten mit vier Verordneten vertreten. Sie bilden eine Fraktion. Für die nächste Wahl zur BVV in diesem Herbst konnte die Piratenpartei eine Liste mit acht Kandidaten aufstellen. Spitzenkandidat ist der amtierende Fraktionschef Alexander Freitag. Auf Listenplatz zwei steht der Bezirksbeauftragte der Partei Michael Konrad.

Für die Piratenpartei wird der Wahlkampf eine besondere Herausforderung. Der Ruf der Partei ist angekratzt. Prominente und weniger prominente Vertreter haben das Schiff verlassen. So hat etwa der Vorsitzende des BER-Ausschusses im Abgeordnetenhaus Martin Delius vor Weihnachten seine Mitgliedskarte zurückgegeben, in der BVV des Nachbarbezirks Tempelhof-Schöneberg wanderten Piratenverordnete nach und nach zu anderen Parteien ab.

Alexander Freitag vertraut indes auf die fünfjährige Erfahrung in der Bezirksverordnetenversammlung. „Mit dieser Kompetenz ist es uns zum einen möglich, uns für die im Bezirk wichtigen Themen zu engagieren und zum anderen auch unseren Politikstil weiter voranzutreiben.“ Die weiteren Kandidaten sind Wolfram Prieß, Harry Hensler, Hanna Rohst, David Kirchner, Torsten Schwald und Lea Frings. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.