Berliner SC: Drei Führungen reichen nicht

Grunewald. Dreimal war der Berliner SC am vergangenen Sonntag in Führung gegangen, trotzdem musste sich der Berlin-Ligist beim VfB Hermsdorf am Ende mit einem 3:3 zufrieden geben. Dafür, dass drei Auswärtstore nicht zu drei Punkten reichten, hatte Michael Wolf wenig Verständnis. "Das sind zu einfache Gegentore, die wir kassieren", bemängelte der BSC-Coach. Schulz (17.), Yesiltepe (39.) und Asma (61./FE) hatten mit ihren Treffern für Hoffnung gesorgt. Ein zusätzlicher Wermutstropfen war die Rote Karte gegen Schulz nach einer Unsportlichkeit (75.).


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.