Guski stellt die Weichen

Grunewald. Der Berlin-Ligist hat am vergangenen Sonntag einen ungefährdeten 2:1 (1:0)-Erfolg gegen den Köpenicker SC eingefahren und somit Tabellenplatz 13 gefestigt. KSC-Verteidiger Thorenz traf bereits nach 18 Minuten ins eigene Tor, ehe BSC-Torjäger Guski die Weichen kurz nach der Pause endgültig auf Sieg stellte (47.). Den Köpenickern gelang zwar noch das 1:2 (79.), doch es fehlten die Mittel, um der Partie noch eine Wende zu geben. „Wir hätten viel höher gewinnen müssen“, sagte Andreas Weiß, der Trainer des Berliner SC.

Die nächste Chance auf Tore bietet sich in zwei Wochen (Sonntag, 22. Mai) beim SV Tasmania.

JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.