Unentschieden trotz Überzahl

Grunewald. Der Berlin-Ligist hat sich am vergangenen Sonnabend trotz 34 Minuten in Unterzahl ein 0:0 beim SV Empor erkämpft. In der Tabelle verteidigte der Berliner SC somit Rang zehn. Die Anfangsphase gehörte klar Gastgeber Empor,
doch mit zunehmender Spieldauer kam der BSC besser in die Partie. An klaren Chancen haperte es allerdings – die beste Möglichkeit blieb ein abgefälschter Freistoß. Nach dem Seitenwechsel handelte sich Thiele dann eine Rote Karte
wegen Nachtretens ein (56.). Danach warfen seine Kollegen alles in die Waagschale, um den Punkt zu retten.

Sonntag (14 Uhr) tritt der BSC im Berliner Pokal bei Schmöckwitz-Eichwalde an.

JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.