Grips-Gründer Volker Ludwig übergibt Gesamtleitung an Philipp Harpain

Volker Ludwig feiert seinen Achtzigsten und übergibt sein Haus an den bisherigen künstlerischen Leiter. (Foto: Fotografa Marten)
Berlin: Grips-Theater |

Hansaviertel. Eine fast ein halbes Jahrhundert dauernde Ära geht zu Ende. Theaterleiter Volker Ludwig legt das Grips in die Hände von Philipp Harpain.

Am 13. Juni feiert der 1937 in Ludwigshafen als Eckart Hachfeld geborene Volker Ludwig, Sohn des „Text-Kaisers “des deutschen Kabaretts gleichen Namens, Eckart Hachfeld, seinen 80. Geburtstag. Vier Tage später, am 17. Juni, wird der Theaterprinzipal von seinem Haus mit der Premiere einer Neufassung von „Eine linke Geschichte“ gefeiert.

Volker Ludwigs Stück wurde 1980 uraufgeführt. Es ist ein ironisches Selbstporträt der linken Westberliner Szene. Das „Theaterstück mit Kabarett“ erzählt vom Verhältnis der Linken zur RAF und zu den Ereignissen im Deutschen Herbst.

„Es ist ein erfreulich fremder und böser Blick, den die Grips-Autoren auf ihre und unsere Biografien werfen. Sie kommen nicht in Verzückung bei den Heldentaten der APO und haben keinen Schaum vorm Mund, wenn sie Anpassung und Rückzug kritisieren“, lobte damals die linke Zeitschrift „konkret“. Die „Kinderläden“ der Berliner Studentenbewegung hatten Volker Ludwig die Anregung gegeben, ein emanzipatorisches Kinder- und Jugendtheater zu gründen.

„Linie 1“ – ein Welterfolg

Es sollte die Bühnen für ein junges Publikum im deutschsprachigen Raum nachhaltig prägen. Mit Stücken wie „Linie 1“, das in über 40 Sprachen übersetzt und in mehr als 1800 Inszenierungen in 47 Ländern zum Welterfolg wurde, erlangte Volker Ludwig, der seit seiner Schulzeit satirische Texte und Lieder schrieb, internationale Bekanntheit. Er war über Jahre der meistgespielte Dramatiker der Gegenwart.

Jetzt übergibt Volker Ludwig die Gesamtverantwortung für das Grips-Theater an Philipp Harpain. Der 50-Jährige, zuvor Leiter der Grips-Theaterpädagogik, hat seit 2016 die künstlerische Leitung des Hauses inne, nachdem sich Volker Ludwig mit dem 2011 von ihm eingesetzten Stefan Fischer-Fels überworfen hatte. Geschäftsführer wird der Projektmanager Andreas Joppich. Die symbolische Staffelsbübergabe an Harpain findet im Anschluss an die „Theatrale Spielzeitvorschau 17/18“ am 5. Juli statt. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.