Inklusion auch im Sport

Berlin: Seniorenklub Lindenufer | Spandau. Zum Forum für Menschen mit Behinderung zum Thema "Sport für alle inklusiv" lädt der Beauftragte für Senioren und Menschen mit Behinderung, Klaus Laufmann, am 18. März von 16 bis 18 Uhr in den Seniorenklub Lindenufer, Mauerstraße 10a, ein. Frank Kegler vom Landessportbund informiert über die Öffnung von Sportanlagen, aber auch über die Schwierigkeiten bei der Umsetzung. Von der Senatsverwaltung für Sport gibt es Informationen über Teilhabe-Programme. Sportamtsleiter Lars Marx berichtet über den Stand der barrierefreien Entwicklung der Sportanlagen sowie über die Vergabepraxis. Vereine, die Fördermittel für inklusiven Sport nutzen, werden als "Best-Practice-Beispiele" vorgestellt. "Das Miteinander in Kultur, Freizeit und Sport ist ein großes Anliegen von Menschen mit und ohne Behinderung, aber zugleich eine große Herausforderung für den Vereinssport", sagt Laufmann. Das Gros der Sportstätten sei aber oft nicht oder nur bedingt für die Teilnahme von Menschen mit Behinderung geeignet.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.