220 Helfer säuberten das Schulgelände

Tatkräftig halfen rund 220 Eltern, Kinder und Lehrer am 8. November dabei, die Grundschule am Ritterfeld auf Vordermann zu bringen. (Foto: privat)

Kladow. "Weil uns allen die Pflegemaßnahmen des Grünflächenamts nicht ausreichen, haben Eltern, Schüler und Lehrer selbst die Initiative ergriffen", sagt Sven Gehrmann, Rektor der Grundschule am Ritterfeld.

Am 8. November trafen sich daher rund 220 fleißige Helfer, um gemeinsam das Schulgelände am Schallweg 31 auf Vordermann zu bringen. Mit teils schwerem, von den Eltern mitgebrachtem Gerät wurden Bäume gefällt, Hecken beschnitten und Laub gefegt. In zwei Schichten wurde auf dem großen Außengelände der Grundschule geharkt, gebuddelt und für Sauberkeit gesorgt. Nach getaner Arbeit trafen sich die fleißigen Helfer bei Kaffee, Kuchen und Würstchen.

"Das Schulgelände präsentiert sich nun wieder in einem guten Zustand und bietet den Schülern ein sicheres, anregendes Umfeld", freut sich Gehrmann. Noch sei zwar nicht alles geschafft, was man sich vorgenommen habe. Aber die meisten Eltern hätten bereits versprochen, bei der für Frühjahr 2015 geplanten Reinigungsaktion wieder dabei zu sein. "Für mich ist das ein beeindruckendes Beispiel für ein vorbildhaftes Bürgerengagement", sagt der Schulleiter.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.