Grünflächenamt

Beiträge zum Thema Grünflächenamt

Umwelt

Bäume müssen gefällt werden

Zehlendorf. Im Gemeindewäldchen Zehlendorf müssen Buchen gefällt werden. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, weist eine Vielzahl der Bäume aufgrund der Trockenheit der vergangenen Jahre keine ausreichende Standsicherheit mehr auf. Die Bäume leiden unter Austrocknung, Trockenstress und Sonnenbrand. Da das Gemeindewäldchen einen ausreichenden Aufwuchs durch Sämlinge von Jungbuchen und Jungeichen aufweist, bleibt der naturnahe Charakter dieses Landschaftsschutzgebietes erhalten....

  • Zehlendorf
  • 14.10.21
  • 20× gelesen
Umwelt

Müll sammeln am Malchower See

Malchow. Gemeinsam mit dem Bezirksamt Lichtenberg, Straßen- und Grünflächenamt, führt Naturschutz Berlin-Malchow am 14. August eine Müllsammelaktion am Malchower See durch, Handschuhe, Müllbeutel und Zangen stehen vor Ort für alle Helfer zur Verfügung. Treffpunkt ist am 14. August von 9 bis 13 Uhr Zum Hechtgraben, Richtung Malchower See am Basketballplatz. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich bis 11. August unter der Rufnummer 927 99 830 oder info@naturschutz-malchow.de. my

  • Malchow
  • 05.08.21
  • 11× gelesen
Umwelt
Hinweisschilder informieren die Besucher des Friedhofs Eythstraße.

Sehr seltene Pflanzenart entdeckt
Habichtskraut auf dem Friedhof Eythstraße

Friedhöfe bieten nicht nur selten gewordenen wildlebenden Tieren, sondern auch bedrohten Pflanzenarten einen Lebensraum. Auf dem Friedhof Eythstraße wurden Pflanzenarten wie das Ungarische Habichtskraut, das Wiesen-Habichtskraut, das Wald-Habichtskraut, das Kleine Habichtskraut, das Täuschende und das Gefleckte Habichtskraut entdeckt, welche in Berlin vom Aussterben bedroht sind. Um diese berlinweit nur noch an wenigen Orten vorkommenden Arten zu schützen, haben die Stadtnatur-Ranger der...

  • Schöneberg
  • 30.07.21
  • 44× gelesen
Umwelt

Elektroautos fürs Grünflächenamt

Tempelhof-Schöneberg. Drei neue Elektro-Dienstfahrzeuge werden in Zukunft die Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamtes zu ihren Einsatzorten im ganzen Bezirk bringen. Jeder der Wagen wird voraussichtlich rund 10 000 Kilometer pro Jahr zurücklegen. Weil sie keine Abgase ausstoßen, sparen die drei Wagen rund 3,3 Tonnen CO₂ im Vergleich zu den alten Autos. Das teilt die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Bündnis 90/Grüne) mit. sus

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 29.07.21
  • 16× gelesen
Umwelt
Jörg Winners, Jürgen Zschäbitz, Luisa Vogel und Uwe Mädger von der Klimaliste Berlin (stehend) müssen die Bank räumen.
6 Bilder

Schluss mit den Mini-Gärten
Anwohner der Fritschestraße müssen Baumscheiben räumen

Schön anzusehen und doch bald weg: In der Fritschestraße müssen Anwohner die Baumscheiben räumen. Findlinge und Bänke schädigen die Wurzeln, sagt das Bezirksamt. Im Kiez ist man darüber not amused. In der Fritschestraße Nord blühen Mini-Gärten vor den Haustüren. Anwohner haben sie liebevoll bepflanzt und kunstvoll dekoriert, gegen die Tristesse unter Bäumen. Doch jetzt müssen die neun kleinen Kunstgärten weg. Objekte, Einfriedungen und größere Pflanzgefäße seien in Baumscheiben nicht erlaubt,...

  • Charlottenburg
  • 08.07.21
  • 363× gelesen
Umwelt

Am Limit angekommen
Aufgrund Corona gab es 2020 besonders viel Arbeit für das Neuköllner Grünflächenamt

Das Bezirksamt hat kürzlich seinen Grünanlagen-Jahresbericht 2020 vorgelegt. Eines ist offensichtlich und verwundert angesichts der Corona-Pandemie wenig: Die Neuköllner haben die Parks und anderen bepflanzten Freiflächen lebhaft genutzt. Zuständig ist der Bezirk für 2,5 Millionen Quadratmeter Grünanlagen, eine halbe Million Quadratmeter Sportplatzfläche und weit über eine Viertelmillion Quadratmeter Kinderspielplätze. Außerdem sind mehr als 20 000 Straßenbäume zu versorgen. Insgesamt wurden im...

  • Bezirk Neukölln
  • 19.06.21
  • 47× gelesen
Umwelt
Im Fischtalpark sind die Besucher aufgefordert, ihren Müll im Papierkorb zu entsorgen oder mitzunehmen.
2 Bilder

„Gemeinsam sind wir Park“
Steglitz-Zehlendorf startet Kampagne zur Müllvermeidung in Grünanlagen

Achtlose liegengelassene Essensreste, leere Flaschen, Kippen – der Müll in den Grünanlagen nimmt immer mehr zu. Der Bezirk ruft daher zur Kampagne „Gemeinsam sind wir Park“ auf, die jetzt berlinweit gestartet ist. Die zahlreichen öffentlichen Grünanlagen werden gerade in Pandemiezeiten und bei sommerlichen Temperaturen als grünen Oasen von Erholungssuchenden genutzt. Sie sind derzeit besonders beliebt und werden gut besucht. Viele Menschen erkennen auch, dass sie sich in einem besonderen Raum...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 12.06.21
  • 115× gelesen
Umwelt

Bäume müssen gefällt werden

Wilmersdorf. Im Preußenpark und im Volkspark Wilmersdorf müssen kranke Bäume gefällt werden. Der Fachbereich Grünflächen im Bezirksamt sieht nach einer regulären Baumkontrolle akuten Handlungsbedarf. So müssen im Preußenpark fünf Bäume gefällt werden, weil sie unter anderem von Pilzen und Krebsgeschwüren im Stammfußbereich befallen sind. Bei einigen Bäumen besteht Bruchgefahr nach Sturmschäden. Im Volkspark Wilmersdorf ist die Fällung von sieben Bäumen mit starken, durchgehenden Rissen...

  • Wilmersdorf
  • 27.05.21
  • 28× gelesen
Umwelt

"Amtsplausch" zur Biodiversität

Steglitz-Zehlendorf. "Der Amtsplausch, Folge 8" ist online. In der neuen Folge des bezirkseigenen Podcasts geht es um das Thema Grünflächen, Bäume, Biodiversität. In einem Gespräch gibt Norbert Fußwinkel, Leiter des Grünflächenamtes, spannende Einblicke in die Aufgaben des Grünflächenamtes. Er informiert darüber, warum Bäume gefällt werden und wie es um das Thema Biodiversität steht. Schließlich appelliert Fußwinkel an die Bürger, achtsamer mit ihrem Müll in den Grünanlagen umzugehen. Der...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 04.05.21
  • 21× gelesen
Leute
Sabine Walther ist Charlottenburgs erste Parkläuferin. Sie durchstreift jetzt regelmäßig die Mierendorff-Insel.

Hüterin der Mierendorff-Insel
Sabine Walther ist die erste Parkläuferin im Bezirk

Der Bezirk hat seine erste Parkläuferin. Sie heißt Sabine Walther und schaut auf der Mierendorff-Insel nach dem rechten. Seit Mitte April streift Sabine Walther über die Mierendorff-Insel. Spaziergänger in Grünanlagen spricht sie freundlich darauf an, ihren Müll wegzuräumen, ihre Hunde anzuleinen und nur dort zu grillen, wo es auch erlaubt ist. „Ordnungsbehördliche Befugnisse hat sie aber keine“, stellt Baustadtrat Oliver Schruoffenegger (Grüne) klar. Will heißen: Die Parkläuferin ahndet keine...

  • Charlottenburg
  • 30.04.21
  • 188× gelesen
Umwelt
5 Bilder

Gras drüber
Michaelkirchplatz in Mitte - Schmuckbeete werden verkleinert bzw. beseitigt

2012 wurde die denkmalgerechte Sanierung des Michaelkirchplatzes abgeschlossen. Das Gartendenkmal war umfassend saniert und gestaltet worden. Bruttokosten waren EUR 633.000,00.  (Quelle und weitere Informationen: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Förderprogramme Michaelkirchplatz). Angelegt wurden u.a. sogenannte Schmuckbeete in 4 Teilflächen auf beiden Seiten des Platzes. Diese befinden bzw. befanden sich innerhalb von Rasenflächen und waren eher mit flachen Sträuchern bepflanzt.  In den...

  • Mitte
  • 28.04.21
  • 150× gelesen
Umwelt

Neue Bäume für mehr Schatten

Charlottenburg-Wilmersdorf. Auf sechs Spielplätzen im Bezirk werden derzeit neue Bäume gepflanzt. Die Weidenbäume sind bei der Pflanzung etwa fünf Meter hoch. Sie sollen für mehr Schatten auf den Spielplätzen sorgen. Insgesamt werden 25 Bäume auf den Spielplätzen an der Aschaffenburger Straße, am Spreebogen, am Habermannplatz, an der Wielandstraße, an der Sömmeringstraße und an der Forckenbeckstraße vom Grünflächenamt gepflanzt. KaR

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 21.04.21
  • 10× gelesen
Bauen

Erst Rohre, dann Radweg

Charlottenburg. Die Berliner Wasserbetriebe erneuern auf dem Spandauer Damm zwischen Sophie-Charlotten- und Nithackstraße eine alte große Trinkwasserleitung auf 740 Metern Länge. "Das ganze geschieht in acht Baubabschnitten. Start war Ende November 2020 und wir wollen Ende September 2022 fertig sein. Der aktuelle Bauabschnitt an der Kreuzung zur Sophie-Charlotten-Straße ist weit fortgeschritten und wird Ende des Monats beendet. Zwischen dieser Kreuzung und dem Klausenerplatz folgt nach uns das...

  • Charlottenburg
  • 13.04.21
  • 46× gelesen
Bauen

Parkeingang gesperrt

Kreuzberg. Im Viktoriapark bleibt die Passage von der Dudenstraße zum Denkmalplateau bis Ende Juni gesperrt. Das teilte jetzt das Bezirksamt mit. Parkbesucher müssen über die Katzbachstraße ausweichen. Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten. Im Park werden die Wege denkmalgerecht saniert. Das Grünflächenamt baut außerdem eine barrierefreie Rampe zur Dudenstraße. Damit kommen Besucher ab Juni stufenfrei in den Park. uk

  • Kreuzberg
  • 30.03.21
  • 18× gelesen
Umwelt

Neue Bäume zum Frühlingsbeginn

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zum Frühlingsbeginn plant das Bezirksamt neue Baumpflanzungen. Im Volkspark Wilmersdorf ist bereits ein Baum aus der eigenen Baumschule gepflanzt worden. Es ist eine Europäische Stechpalme (Ilex aquilfolim), die auch der Baum des Jahres 2021 ist. Daneben verschönern diverse Großsträucher den überarbeiteten Spielplatz an der Schrammstraße. An der Kuppenheimer Straße wurden sechs Jungbäume, am Hohenzollernplatz 13 Jungbäume, im Volkspark Wilmersdorf fünf...

  • Wilmersdorf
  • 24.03.21
  • 19× gelesen
Wirtschaft
Den Thaimarkt im Preußenpark soll es weiterhin geben. Allerdings mit richtigem Konzept und einem Betreiber.

Betreiber gefunden
Thailändischer Verein Berlin übernimmt beliebten Streetfood-Markt

Bis zum vorigen Jahr war die sogenannte Thaiwiese im Preußenpark ein beliebter Treffpunkt für die thailändische Community. Sie kochten und verkauften hier landestypische Leckereien. Im Laufe der Zeit entwickelte sich der Platz zu einer touristischen Attraktion. Die Besucher kamen von überall her. Doch der Markt war lediglich geduldet und eigentlich inoffiziell. Das soll sich ändern. Bereits Ende vergangenen Jahres wurde ein Betriebskonzept für einen offiziellen „Thai-Streetfood-Markt“...

  • Wilmersdorf
  • 03.03.21
  • 573× gelesen
Umwelt

Baumarbeiten an der Spreeuferpromenade

Hansaviertel. Infolge der vergangenen trockenen Sommer müssen am Holsteiner Ufer zwei Holunder, zwei Ahorn sowie zwei Weiden gefällt werden. Die Bäume sind am Absterben beziehungsweise schon abgestorben. Weitere 59 Bäume werden zurückgeschnitten. Die Fällarbeiten werden von einer Fachfirma bis zum 28. Februar ausgeführt und die restlichen baumpflegerischen Maßnahmen bis Ende April 2021 abgeschlossen. Am Schleswiger Ufer hat die Trockenheit der vergangenen Sommer ebenfalls einen Ahorn absterben...

  • Hansaviertel
  • 23.02.21
  • 45× gelesen
Umwelt
Geschütztes Grün: Wo viele Arten leben, sollten Spaziergänger Rücksicht nehmen.

Trampelpfade und Hundekot
Grünanlagen sind im Dauerstress

Im Lockdown sind Parks besonders beliebt – und überlaufen. Darum Vorsicht: Auch die Natur braucht ihre Ruhe. Wandern, spazieren, joggen, Yoga: Mittes Parks und Grünanlagen sind im Dauerstress. Vor allem an den Wochenenden zieht es die Berliner massenhaft ins städtische Grün auf der Suche nach Ruhe und frischer Luft. Die Folge: Die Mitarbeiter des Grünflächenamtes sind fast pausenlos im Einsatz, um die Schäden zu beseitigen. Denn: „Leider war in den vergangenen Monaten verstärkt zu beobachten,...

  • Mitte
  • 03.02.21
  • 87× gelesen
  • 1
  • 1
Umwelt
Peer Mock-Stümer, Thomas Rosenberg und Simon Hertel (v.l.) waren in der Wilhelmsaue unterwegs.

Missständen auf der Spur
Bezirkspolitiker waren in der Wilhelmsaue unterwegs

Bei einem Rundgang durch den Kiez Wilhelmsaue nahmen der CDU-Kandidat des Abgeordnetenhauses Berlin, Peer Mock-Stümer, der CDU-Bezirksverordnete Simon Hertel und Thomas Rosenberg von der Bürgerinitiative Kiez-Wilhelmsaue die Grünanlage Wilhelmsaue unter die Lupe. Dabei wurden zahlreiche Mängel festgestellt. Herausgekommen sind drei Anträge zur Verbesserung der Zustände in der Wilhelmsaue, die im Januar von der CDU-Fraktion in die Bezirksverordnetenversammlung eingebracht werden. Im ersten...

  • Wilmersdorf
  • 22.01.21
  • 432× gelesen
Umwelt

Schafe im Sportstadion
Vierbeinige Rasenmäher sollen Grünflächenamt unterstützen

Im kommenden späten Frühjahr wird im Stadion Wilmersdorf eine Schafherde im Einsatz sein. Die Vierbeiner sollen die Grünfläche auf dem Sportplatz pflegen. Mit blökender Unterstützung können Kosten gespart und die Biodiversität im Stadion erhöht werden. Die Schafe sollen ab Juni auf der Fläche der brachfallenden Tribünen stehen und im Stadion vor allem den dichtwachsenden Bäumen und Büschen zu Leibe rücken. Eschenahorn oder Brombeerbusch werden sonst von den Mitarbeitern des Grünflächenamtes...

  • Wilmersdorf
  • 08.01.21
  • 138× gelesen
Politik
Frank Balzer: „Es war nicht die Zeit zum ausgelassenen Feiern, sondern zum Abstandhalten, zum Beachten der Hygieneregeln und zum Masketragen.“
2 Bilder

Mit Disziplin, Ausdauer und Geduld
Reinickendorfs Bürgermeister Frank Balzer (CDU) über ein schwieriges Jahr 2020

Das Jahr 2020 wird uns allen als ein besonderes in Erinnerung bleiben. Auch wir hier in Reinickendorf starteten mit großen Ambitionen in das neue Jahrzehnt, von dem wir hofften, es möge ein so goldenes werden wie vor 100 Jahren. Damals erfand sich Berlin nicht nur als Metropole neu, sondern machte Reinickendorf auch zu einem seiner Stadtbezirke. Mit dem selbstbewussten Slogan „Stadt. Land. Fuchs. Reinickendorf“ wollte der Bezirk im Mai das 100-jährige Bezirksjubiläum mit einem großen Bürgerfest...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 28.12.20
  • 160× gelesen
Bauen

Spielplatz wird saniert

Tiergarten. Das Straßen- und Grünflächenamt lässt den Kinderspielplatz auf dem Magdeburger Platz an der Lützowstraße sanieren. Geräte werden instand gesetzt, der Sand im Spielkasten ausgetauscht und neue Sitzmöbel aufgestellt. Dazu bekommt der Spielplatz ein Spielhaus für die Kleinsten, ein Trampolin und eine Nestschaukel. Das hatten sich die Kids gewünscht. Saniert wird bis Februar 2021. Bis dahin bleiben Spielplatz und Grünanlage in Teilen abgesperrt. Die Maßnahme wird mit rund 200 000 Euro...

  • Tiergarten
  • 13.11.20
  • 41× gelesen
Umwelt

Baumfällungen im Messelpark

Schmargendorf. Bereits abgestorbene Kiefern und Buchen im Messelpark werden ab Dienstag, 3. November 2020, gefällt. Die Trockenheit der vergangenen drei Jahre und die milden Winter ohne Frost sowie der massive Schädlingsbefall führten zu einem Absterben der Bäume in der Grünanlage. Durch natürliche Rückkehr haben sich bereits für den Standort typische Jungbäume wie Buchen und Ahorn erneut selbst angesiedelt. Diese Bäume werden vom Grünflächenamt herangezogen und im Sinne einer nachhaltigen...

  • Schmargendorf
  • 02.11.20
  • 15× gelesen
Umwelt

Pflegekur für den Rosengarten

Gesundbrunnen. Der Rosengarten im Volkspark Humboldthain bleibt bis Ende März 2021 geschlossen. Die Grünpfleger des Bezirksamtes setzen die Beete instand, tauschen den Boden aus und pflanzen die Rosen wie jedes Jahr anschließend wieder ein. uk

  • Gesundbrunnen
  • 21.10.20
  • 31× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.