Garde darf marschieren

Köpenick. Die Hauptmann-Garde kann wieder auftreten. Unter der Vermittlung des Bezirksamts wurden die Meinungsverschiedenheiten zwischen Ratskeller-Wirt und Garde vorerst beigelegt. Wie bisher können Spaziergänger und Touristen jeden Mittwoch und Sonnabend um 11 Uhr vor dem Köpenicker Rathaus miterleben, wie der falsche Hauptmann mit der Garde das Rathaus besetzt und den Bürgermeister verhaftet. Weiterhin gibt es Pläne, den künftigen Auftritt der ehrenamtlichen Gardisten um eine halbe Stunde vorzuziehen, damit sich das Schauspiel und die Nutzung der Freiluftterrasse des "Köpenicker Ratskellers" nicht gegenseitig behindern.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.