Christiansen-Debüt beim KSC missglückt

Köpenick. Der Köpenicker SC hat einen Fehlstart in die Rückrunde der Berlin-Liga hingelegt. Die Köpenicker verloren am vergangenen Sonntag mit 0:4
(0:1) beim TSV Rudow und müssen damit weiter auf den zweiten Saisonsieg warten.
Köpenicks neuer Trainer Hagen Christiansen konstatierte, dass seine Mannschaft etwas unter Wert geschlagen wurde. Auf die Leistung der ersten Hälfte sollte sich aufbauen lassen; aufgegeben hat sich das im Winter neuformierte Schlusslicht
offensichtlich keineswegs. Allerdings stehen dem engagierten Trainer derzeit nur wenig Alternativen zur Verfügung. So konnte er gegen den TSV Rudow nur zweimal wechseln.
Der KSC spielt am kommenden Sonntag an der heimischen Wendenschloßstraße gegen Al-Dersimspor. Die Partie beginnt um 12 Uhr.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.