KSC gelingt Auftaktsieg

Berlin: Ballsporthalle Köpenick |

Köpenick. Der KSC ist zurück aus der Sommerpause und immer noch in der Bundesliga – einer Wildcard sei Dank. Gegen Hamburg zeigten die Köpenickerinnen, dass sie auch sportlich in die Beletage gehören.

Am Ende der Spielzeit 2014/15 stand der Köpenicker SC auf dem elften Platz. Eigentlich hätte dies den Abstieg zur Folge gehabt. Doch da Zweitligameister VfL Oythe keine Lizenz für die Volleyball-Bundesliga stellte, wurde wieder ein Platz frei und der wurde dem KSC zugesprochen. Nun war es an den Spielerinnen zu zeigen, dass sie diese Wildcard auch verdient hatten. Gegen Hamburg sah das am 17. Oktober im ersten Heimspiel schon einmal richtig gut aus. Abgesehen vom dritten Satz, den die Hauptstädterinnen komplett verschliefen, überzeugten sie mit einem harmonischen Angriffs- und Abwehrspiel, das schließlich in einem 3:1-Sieg endete.
Gerrit Lagenstein / gl


0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.