Schlägerei in Schwimmbad

Berlin: Sommerbad Neukölln | Neukölln. Das Sommerbad Neukölln am Columbiadamm musste am 5. Juli nach einer Massenschlägerei vorzeitig geschlossen und mit Hilfe der Polizei geräumt werden. Gegen 17.15 Uhr alarmierte eine Verantwortliche des Bades die Polizei, weil es dort zu einer Schlägerei zwischen bis zu 60 Personen gekommen war. Als die Polizisten wenig später eintrafen, hatten sich alle Beteiligten wieder im Bad verteilt, so dass sie nicht mehr ermittelt werden konnten. Die Polizisten schrieben Strafanzeigen wegen Landfriedensbruchs und Nötigung. Auf Bitten der Bäderbetriebe halfen die Polizisten dabei, das Schwimmbad zu räumen, was ohne Zwischenfälle verlief. SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.