Verordnete fordern Fußgängerampel

Lankwitz. Die Fußgängerampel an der Kaiser-Wilhelm-Straße, Ecke Dillgestraße soll wieder so hergerichtet werden, dass sie für Menschen mit Sehbehinderung erkennbar ist. Außerdem soll eine akustische Signalanlage installiert werden. Dafür sprechen sich die Bezirksverordneten aller Fraktionen aus. Auf der Bezirksverordnetenversammlung im Oktober beauftragten sie das Bezirksamt in einen Beschluss, sich bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Verkehr sowie der Verkehrslenkung Berlin als zuständige Behörde für die Aufrüstung der Ampel einzusetzen. KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.