Frist für Projektideen endet am 18. September

Berlin: Haus der Jugend Albert Schweitzer |

Steglitz-Zehlendorf. Bis zum 18. September können junge Menschen bis 21 Jahre ihre Projektidee bei der Jugendjury Steglitz-Zehlendorf einreichen und bis zu 800 Euro pro Projekt beantragen.

Im Frühjahr dieses Jahres fand bereits die erste Runde der Jugendjury Steglitz-Zehlendorf statt. 13 Projektgruppen konnten mit der Förderung über die Jugendjury Steglitz-Zehlendorf mit ihren Projekten starten. So können die Kiezdetektive der Mühlenau-Grundschule nun auch bei Wind und Wetter auf Erkundungstour gehen, Schüler des Schadow-Gymnasiums organisieren ein Filmfestival und der Outreach-Jugendkulturbunker wird durch eine kreative Gestaltung durch Jugendliche verschönert.

Vertreter der Projektgruppen entscheiden auf einer Jurysitzung am 24. September im Haus der Jugend Albert Schweitzer, Am Eichgarten 14, über die Verteilung der Gelder. Kinder und Jugendliche können mitmachen, wenn sie nicht älter als 21 Jahre alt sind und die Gruppe aus mindestens drei Personen besteht. Die Projektidee sollte von den Kindern und Jugendlichen stammen und die Projektgruppe sollte vor allem in Steglitz-Zehlendorf aktiv sein. Die Jugendjury 2015 wird gefördert durch den Jugenddemokratie-Fonds Berlin und das Jugendamt Steglitz-Zehlendorf. m.k.

Weitere Informationen vor Ort oder unter 01578/711 81 02, mail@kijub-berlin.de und kijub-berlin.de/projekte/kinder-jugendjury/.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.