Unabhängige Hilfe: Patientenfürsprecher neu gewählt

Lichtenberg. Für das Sana Klinikum und für das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) sind neue Patientenfürsprecher im Einsatz. Sie setzen sich ehrenamtlich und unabhängig für die Probleme der Patienten ein.

Außerdem gehen sie Hinweisen nach, wenn etwas nicht richtig läuft. So sind sie eine wichtige Säule bei der Unterstützung von Patienten im Krankenhaus. Im Dezember fanden die Wahlen statt.

Wiedergewählt wurde Brunhilde Tülsner als Patientenfürsprecherin für das Sana Klinikum. Sie ist zuständig für den Bereich Geriatrie, Frauenheilkunde, Kinder und Jugendliche. Erstmalig wird sich Cornelia Schorch – ebenfalls in dem Klinikum – für Patienten aus den Bereichen Innere Medizin und Chirurgie einsetzen. Brunhilde Tülsner ist erreichbar unter  55 18 51 10. Anliegen an Cornelia Schorch können postalisch gerichtet werden: Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmnH, Fanningerstraße 32, 10365 Berlin.

Für das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge hat Joachim Kanitz diese verantwortungsvolle Rolle für den Bereich Erwachsenensomatik übernommen. Und Sabine Kluckert wird Patienten in der Erwachsenenpsychiatrie sowie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie betreuen. Die Anliegen an Kanitz und Kluckert können telefonisch oder postalisch gerichtet werden: die Telefonnummern sind am Empfang des KEH zu erfragen. Zudem befindet sich im Foyer des Hauptgebäudes in der Herzbergstraße 79 im Haus 22 ein Briefkasten. KW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.