"Woche der älteren Menschen" mit vielen Aktionen

Lichtenberg. Erstmals findet in Lichtenberg vom 29. September bis zum 2. Oktober die "Woche der älteren Menschen" statt. Sie bietet Diskussionen, Konzerte und Ernährungsberatung.

Auch in Lichtenberg wird der Anteil von älteren Menschen an der Bevölkerung stetig größer. Deshalb wird es auch im Bezirk immer wichtiger, dass Menschen nicht nur gesund altern, sondern auch erfüllter leben können. Was dazu beitragen kann, darüber können sich junge und ältere Lichtenberger bei der "Woche der älteren Menschen" austauschen. Vom 29. September bis zum 2. Oktober finden Kulturveranstaltungen, Diskussionsrunden bis hin zu Entdeckungstouren durch die Kieze und Konzerten zahlreiche Veranstaltungen statt. Die Aktion geht auf eine Initiative der Seniorenvertretung Lichtenberg zurück, die nun unter dem Motto "Kultur im Alter - Kultur für das Alter" an vielen Orten im Bezirk organisiert wird. Anlass gibt der Internationale Tag der älteren Menschen am 1. Oktober.

Eröffnet wird das Wochenprogramm mit einem Streitgespräch am 29. September um 15 Uhr im Kulturhaus Karlshorst in der Treskowallee 112. Die Sozialstadträtin Kerstin Beurich (SPD) und der Kulturhistoriker Prof. Dr. Dietrich Mühlberg diskutieren zum Thema "Kultur im Alter". Am 1. Oktober berät Evelin Kühnel Senioren in der Seniorenbegegnungsstätte Ribnitzer Straße 1b zum Thema Ernährung. Beim Sektfrühstück ab 10 Uhr erklärt sie, warum "Gesundes Essen und Bewegung" so wichtig sind. Hier wird ein Kostenbeitrag von 6 Euro erhoben, um eine Anmeldung wird gebeten unter 929 71 68.

Den kostenlosen Kurs "Internet für lebensältere Neueinsteiger" bieten am 2. Oktober die Anna-Seghers-Bibliothek am Prerower Platz 2 und die Anton-Saefkow-Bibliothek am Anton-Saefkow-Platz 2 jeweils ab 10 Uhr an. Hier nehmen Experten die Senioren bei ihren ersten Schritten durch die Online-Welt an die Hand. Eine Anmeldung ist vonnöten. Die Anna-Seghers-Bibliothek ist unter 92 79 64 30 und die Anton-Saefkow-Bibliothek unter 902 96 37 90 erreichbar.

Um Bankgeschäfte geht es am 2. Oktober um 14 Uhr bei einer Informationsveranstaltung der Berliner Sparkasse in der Filiale in der Warnitzer Straße 6. Unter dem Motto "IBAN und BIC - was ist das?" geben Mitarbeiter Auskunft, wie man mit den Kontonummern richtig umgeht.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.